Herzlich willkommen beim Freundeskreis BrunoPet e.V.

Auf diesen Seiten möchten wir Sie über unsere Tierschutzarbeit in Rumänien informieren.

Zwei Fahrten in neue Leben

Ein sehr aufregendes und anstrengendes Jahr ist zu Ende. Es war ein Rekordjahr in allen Richtungen. Wir hatten noch nie so viele Neuaufnahmen, wir haben noch nie so viele Welpen durchgebracht, wir haben noch nie so viel kastriert und noch nie so viele Hunde nach Deutschland bringen können. Am 18.12.2015 startete zum letzten Mal für das Jahr der Transporter für unsere Hunde.

Lorraine, die Geschwister Bero, Despina und Tigra, Jördis und ihre Kinder Lorita, Neytiri, Rasso, Ullah und Esma, Annica, Thiana, Tinelli, best friends Scott und Dory mit Fugu vom Haustrupp, endlich Cat, Frau gute Laune Cocopa aus Suceava, Schmusebär Cahill, ehemals Nackthund Aiko aus Valcea...

Weiter lesen und helfen...

Dringend: Spendenaufruf für unseren Ziggy. (23.12.15)


Update vom 03.01.2016

Unser süßer Ziggy konnte am Dienstag, den 29.12. von seiner lieben Pflegestelle Silvia und ihrem Sohn Erik in der Tierklinik Bramsche abgeholt werden.

Die Klinik hat festgestellt, dass er zwei multiresistente Keime in den Wunden an den Pfoten hat, und einer der Keime ist so selten, dass er deshalb auch nicht auf das Antibiotika, was wir ihm in MC gegeben haben angesprochen hat. Ziggy hatte zudem einen positiven Rickettsien Titer, der jetzt mit Ronaxan (Doxycyclin) behandelt wird. Seine Rute wurde sauber kupiert und diverse Löcher in den Beinen wurden genäht. Es wurde auch keine Autoimmunkrankheit festgestellt. Aber er wurde positiv auf Filarien getestet und derzeit läuft noch eine Spezifizierung der Filarien in der Klinik. Wir warten da noch auf das Ergebnis...

Weiter lesen und helfen...

Ein Licht für die Hunde...


Mit jedem Jahr wird es ein bisschen besser für die Hunde im Tierheim, jedes Jahr haben wir Fortschritte erzielt. Sehr oft sind wir durch all die Sorgen, Aufgaben, Pflichten, Strukturierungen und Umstrukturierungen, aber ganz besonders durch die vielfältigen Hunde und ihre oft traurigen Geschichten zu sehr eingenommen dies zu bemerken. Die anstehende Weihnachtszeit und das Jahresende lässt uns innehalten und nachdenken, man möchte das Jahr nochmal aufleben lassen und davon erzählen.

Eins ändert sich allerdings nicht, das ist der bitterkalte Winter in Miercurea Ciuc. Diese Jahreszeit ist anstrengend für die Hunde, wie auch für uns Menschen. Wir haben gut vorgesorgt, die Hunde so gut es möglich ist durch den Winter zu bringen. Das Strohlager ist gefüllt, die Zwinger aufgekiest, die Wetterschutzbereiche gesichert, das Feuerholz gelagert und die Futterration erhöht.

Weiter lesen und Kerze anzünden...

Hilfe für Yuna


Update vom 16.12.2015:

Bei Yuna hat sich in den letzten Wochen viel getan. Nachdem es zunächst so aussah, als ob sie nach der Gelenkversteifung mit ihrem steifen Beinchen gut zurecht kommt und damit nach und nach besser zu Fuß war, verschlechterte sich ihr Gangbild trotz regelmäßiger Physiotherapie wieder. Ein Kontrollröntgen ergab, dass sich um ein paar Schrauben des Implantats nicht genügend Knochen gebildet hatte und diese Schrauben deshalb locker saßen. Dies sorgte für schmerzhafte Reibungen und Entzündungen im Knochen. Dr. Grußendorf entschied, dass das Implantat sofort raus muss und so wurde Yuna kurzerhand nocheinmal in Bramsche operiert. Auch diese OP meisterte die kleine Kämpferin wieder mit Bravour, genauso wie ihre Kastration, die eine Woche zuvor erfolgte. Glücklicherweise ist der steife Ellenbogen mittlerweile so stabil geworden, dass das Implantat benkenlos entfernt werden konnte. Yunas Gangbild verbesserte sich nach der OP sichtbar und nach weiteren zwei Wochen Leinenpflicht darf sie nun endlich das Hundeleben in vollen Zügen genießen...

Weiter lesen und helfen...

Die Nikolausfahrt...


Eine etwas andere Glücksfahrt war die am 04.12.2015 für mich. Hiraani und Salome konnten nach Deutschland fahren.

Ihre weniger angstvollen Geschwister Makena und Callas konnten schon eine Fahrt früher ausreisen. Durch die beherzte Zusage zur Aufnahme haben Sie nun eine gute Chance bald ein ausgefülltes Leben zu führen. Ich hatte schon die größten Bedenken mit Blick auf Aaron, Spencer und einigen anderen...

Weiter lesen und helfen...

Alle Brunopet Kalender 2016 sind weg.


Auch für das kommende Jahr konnten wir, dank zahlreicher fleißiger Fotografinnen und Fotografen und natürlich unserer wunderschönen BPchen, einen tollen Kalender 2016 drucken lassen.

Der Kalender ist direkt hier bei uns per Mail an karina@freundeskreis-bp.de und unter anderem in Bergisch Gladbach bei Hundephysiotherapeutin Anja Horch www.hunde-krankengymnastik.net und in Essen bei www.cleverleine.de erhältlich.

Ein Kalender kostet 12,- Euro inklusive Versand. Zwei Kalender kosten 24,- Euro. usw.

Überweisungen für den Kalender an Spendenkonto: Freundeskreis Bruno-Pet, Konto 7105208, BLZ 59351040, Sparkasse Merzig-Wadern (bitte mit dem Vermerk: Kalender)

Wir hoffen, dass er euch gefällt und dass unsere Hunde nun wieder zahlreiche Zimmerwände schmücken werden. :)

Euer Freundeskreis Brunopet Team

Ein Stiefel voll Stroh


Der Winter ist da, noch bleibt der Schnee nicht in einer dicken Schicht liegen, aber bald ist es wohl soweit. Wie jedes Jahr, keine Überraschung und wir sind vorbereitet. Die Zwinger gekiest, das Lager mit Decken bestückt, die Hunde haben ein schönes Pölsterchen auf den Rippen - zumindest die Hunde, die schon lange da sind -, die Schneeschaufeln stehen auch bereit. Ein ganz wichtiger Posten ist aber Stroh, eine schöne, dicke Schicht, das wärmt, da graben sich die Hunde gut ein. Das muss regelmäßig ausgetauscht und aufgefüllt werden, damit die Hunde ein trockenes Plätzchen haben und das Stroh nicht schimmelt. Dieses Jahr war die Ernte schlecht, sodass es etwas mehr kostete als üblich. Die ersten Ballen liegen in den Hütten, die Hunde finden es sichtlich gemütlich.

Weiter lesen und helfen...

Notfall: Amon braucht dringend eine Pflege- oder Endstelle!


Für Amon, unseren hübschen Quatschkopf, muss es jetzt mal weitergehen. Derzeit ist er bei einem versierten Hundtrainer untergebracht, weil seine vorigen Besitzer mit einem Verhalten nicht zurechtkamen. Um Amon besser einschätzen und seine Bedürfnisse an ein neues Zuhause genauer eingrenzen zu können, hat sich ein toller, sehr kompetenter Hundetrainer dankenswerterweise bereit erklärt, ihn einige Zeit in Pension zu nehmen und mit ihm zu arbeiten.

Amon ist Menschen gegenüber aufgeschlossen und liebt es, wenn man draußen in der Natur etwas mit ihm unternimmt. Er ist nach Eingewöhnungszeit sogar schon ableinbar, weil er sich prima an seinen Menschen orientiert. Hundebegegnungen meistert er ebenfalls mit Bravour, da er sich mit Hündinnen und Rüden gleichermaßen versteht und sich freut, wenn ein Hundekumpel mit ihm tobt.

Zuhause ist Amon ein ruhiger und angenehmer Gefährte. Er ist stubenrein, bleibt ohne Theater auch mal ein paar Stunden alleine und macht nichts kaputt. Als ausgesprochener Schmusebär genießt er gerne gemütliche Abende auf dem Sofa mit stundenlangen Kuscheleinheiten...

Mehr zu Amon...

Auf ins neue Leben...


Durch die Aufnahme der Hunde aus Slatina haben wir alle Hände voll zu tun. Mehr als zu tun. Gar nicht so diese Hunde, es ist das ganze Drumherum. Wir erhielten dadurch die Möglichkeit einen Doppeltransport zu fahren, nicht einfach einen zusätzlichen Transport, es wurde DIE Chance für so manchen Hund hier, der schon lange Zeit im Tierheim lebte.

Kipling, fast 5 Jahre hier, ein lustiger Kerle, gesellig und vergnügt, nur mit dem Anfassen, das war ihm oft sehr gruselig - 3 Hunde, die einige Jahre in Suceava verbringen mussten sind Acoma, Palonie und Simba - Apsara, September 2012 geboren, kam als Welpe ins Tierheim und konnte aufgrund ihrer Schüchternheit bisher keinen Platz ergattern - Cleos und Mara kamen im Februar 2013 aus Predeal zu uns weil dort wegen einer Olympia eine "Säuberung" stattfand, beide sehr unsicher mit Menschen - Amatus, es gibt eigentlich keine so richtige Erklärung, warum das Kerlchen 2 Jahre hier festsaß - Shakira kam vor über einem Jahr als Welpe und war und ist sehr schüchtern - Elcha war ein Jahr hier, ein Bandscheiben- und ein Geselligkeitsproblem erschwerten die Ausreisechancen, mit Bear war sie...

Weiter lesen und helfen...

Die Schnecke ist wieder da!!


Seit Sonntag dem 22.11.2015 ist die Schnecke wieder da :-)

Schnecke ist am 16.11.2015 - 22:00 Uhr in Greven-Reckenfeld, Lennestr. entlaufen.
Sichtung vom 18.11.: 5:45 Uhr Emsdetten, Hagenkamp/B281 (Höhe Durstie und Aldi)
Sichtung vom 18.11.: 14 Uhr 48477 Riesenbeck, Alte-Bornholter-Damm

Schnecke lebt erst seit zwei Tagen in ihrem neuen zuhause. Sie ist schüchtern und würde fremden Menschen eher ausweichen. Bitte versuchen Sie nicht sie einzufangen, sondern melden Sie eine Sichtung umgehend.

Wenn Sie in der Nähe sind, wäre es toll, wenn Sie uns helfen, indem Sie den Suchflyer ausdrucken und aushängen, danke!

Bei den:
Tierfreunden Münster e.V.
Tel.: 0170 - 28 000 37
hunde@tierfreunde-ms.de

oder:
Fam. Zimmermann
02575 - 9386156

Hier den Suchflyer herunter laden und weiträumig verteilen...

Einen Moment bitte.....


Im Augenblick hält uns alle das Geschehen um Slatina in Atem, aber ich möchte die Aufmerksamkeit hier auf 2 Hunde lenken, die völlig unabhängig davon ein Ticket erhalten haben, 2 Hunde, die schon so lange hier waren und deren Leben sich nun völlig verändert.

Ingo - alles, alles Gute. Du hast uns tapfer so manchen Lümmel in Spur gebracht, völlig unspektakulär und immer maßvoll. Nachdem jetzt all deine Assistenten sich auf den Weg gemacht haben hast nun auch...

Weiter lesen und helfen...

Update vom 16.11.2015: Weitere Hunde aus der Hundehölle von Slatina befreit


Die Kapazitäten in unserem Tierheim in Miercurea Ciuc sind durch die Aufnahme der letzten Hunde aus Slatina aktuell erschöpft. Doch mit Hilfe von Gratiela konnten wir die Hunde in eine Pension in der Nähe von Bukarest bringen lassen. Dort lassen wir sie nun aufpäppeln, medizinisch versorgen, impfen, kastrieren.

Weiter lesen und helfen...

Raus aus dem Tierheim...rein ins Leben!

Als beim letzten Transport mal wieder nur Hugsis Zwingerkumpels fahren konnten testeten wir ein bestimmtes Halsband das uns gut gefällt, sich aber nicht verstellen lässt. Es passte nicht, mal eben auch an Hugsi probiert, auch ihm passte es nicht. Hätte ja ein Zeichen sein können... Meine große Freude - Halsband wie Hugsi saßen diesmal in den Transportboxen. Hugsi zusammen mit Raschka, Halsband an Tuan zusammen mit Nova. Geht doch :)

Auf den Tag genau 2 Jahre musste Vico auf seine Chance warten...

Weiter lesen und helfen...

Der Winter kommt...

Der Winter kommt mit großen Schritten auf uns zu und unsere Wintervorbereitungen laufen auf Hochtouren.

Wir haben Feuerholz, neue Hütten und jede Menge Stroh bestellt und gelagert. Viele Wetterschutzbereiche wurden erneuert, vergrößert und verbessert.

Es fehlt noch der neue Kies in den Zwingern. Zwar wird auch über das Jahr immer wieder mal Kies nachgefüllt, aber zum Winter muss überall eine gute Schicht drin sein. Diese Vorbereitung ist vor allem für die Tauzeit...

Weiter lesen und helfen...

Merle entlaufen


Merle ist am 05.10.15 in 87477 Sulzberg entlaufen. Evtl. zieht sie noch ein Stück Leine hinter sich her. Bisher gab es leider erst eine Sichtmeldung, obwohl in der Gegend, in der sie entlaufen ist, umfangreich Plakate aufgehängt wurden. Es kann also sein, dass sich Merle inzwischen eine größere Strecke entfernt aufhält.

Merle ist eine sehr ängstliche Hündin, die Angst vor fremden Menschen hat. Wenn Sie Merle sichten, versuchen Sie bitte nicht, ihr hinterherzulaufen, da dies den Hund weiter verschrecken könnte, sondern rufen Sie umgehend die Nummer 0160-91206528 an.

Eine einfache Möglichkeit uns zu Unterstützen

Wenn Sie über einen dieser Links bei dem entsprechenden Onlineshop einkaufen, bekommt der Freundeskreis BrunoPet e.V. einen Anteil des Bestellwerts gutgeschrieben.
Noch ein kleiner Tipp: Sie können diese Links auch einfach in Ihren Favoriten speichern, um nicht immer vorher auf diese Seite gehen zu müssen. So ist es auch einfacher immer daran zu denken ;-)

3% bei Zooplus
4% bei Amazon
1 Euro pro Spielzeug


10 Euro pro Abschluss
AGILA - Die Krankenkasse für Hund & Katze
6-8% bei Schecker.de
Schecker.de -mit dem Hund auf Du!
4% bei annyx (bei Bestellung bitte "Bruno Pet" angeben)


Bitte im Kontaktformular "Bruno Pet" ins
Kommentarfeld schreiben.


bis zu 10% bei jipo.de


Bei Bestellung bitte "Bruno Pet" angeben



weitere Möglichkeiten uns zu unterstützen finden Sie unter Spenden und aktive Hilfe.

Raus aus dem Tierheim...rein ins Leben!



Anfang Oktober, kurz bevor der Winter kommt, konnten noch einmal 25 Hunde das Tierheim in Miercurea Ciuc verlassen und die Fahrt nach Deutschland antreten.

Viele junge Hunde konnten fahren, für sie ist es ein Start in ein spannendes Leben, raus aus dem Tierheim und mit Schwung rein ins Leben, denn sie sind bereit die Welt zu entdecken.

Weiter lesen und helfen...

Raus aus dem Tierheim...rein ins Leben!



Mit einem rumänischen Sprinter aktuell auf der Flüchtlings-Transitstrecke Ungarn, Österreich, Deutschland unterwegs zu sein, da rechnet man mit allem.

Wir drückten alle fest die Daumen für ein möglichst zügiges Durchkommen. Unsere Freude war groß, als wir am frühen Morgen die "Wir sind in Deutschland" SMS erhalten hatten. Ging ja doch flotter als erwartet und bald schon konnten die ersten Hunde in Landsberg am Lech aussteigen.

Und dann kam der große Stau...

Weiter lesen und helfen...

Niemals müde die Tierheimwelt zu verbessern

Ehrgeizig gingen wir das Projekt an die baufällige Zone 4 zu verändern. Ursprünglich waren es 22 klapprige, schlauchartige Zwinger, der Aufenthalt für Hunde in Zone 4 stressgeladen und gefährlich. Wir wünschten uns für die Hunde Freilaufmöglichkeiten und sichere, trockene und ansprechende Zwinger.
Gebaut hatten wir in Zone 3, für jeden neuen Zwinger wurde eine Wand in Zone 4 eingerissen. Nach und nach entstand so durch die neuen Zwingerreihen ein Gangsystem, dass es uns jetzt ermöglicht Hunde frei mitlaufen zu lassen...

Weiter lesen und helfen...

Eine Fahrt ins neue Leben





Er war dringend nötig, dieser Großtransport, so richtig dringend nötig. Und eigentlich sind wir auch so richtig froh über diesen Großtransport, der so dringend nötig war.

Doch es war auch sehr anstrengend und die Woche davor war noch eine Kastrationsaktion und zwar eine richtig gute. Dann so viele Abschiede von so vielen besonderen Hunden und dieses etwas schäbige Gefühl froh zu sein - "endlich Platz". 57 Hunde mal eben ins richtige Auto an den richtigen Platz mit dem richtigen Papier und Pass ... schnell noch nachgewunken ... schluck...

Weiter lesen und helfen...

Morlas Einzug

Auf dieser kleinen Wiese leben Flori und Yavapai. Da Digedag nach Deutschland reisen konnte war nun ein Plätzchen frei.
Glück für Morla, denn sie sollte mehr Bewegung kriegen, eine alte Lady, die mit allen gut klar kommt und niemandem was will.
Yavapai fand sie auf Anhieb sehr schick und freute sich. Überhaupt hat sich der alte Herr gut entwickelt, er ist ein fröhlicher Hund, der sofort angesprungen kommt, einen begleitet und sich gerne durchkraulen lässt. Auch mit anderen Hunden ist er inzwischen freundlich, offen. Wenn es uns die Zeit erlaubt lassen wir immer wieder Hunde auf der Wiese laufen und Yavapai hat keine Probleme damit..

Weiter lesen...

BP-Tag 2015


Auch dieses Jahr wieder: am 12.09.2015 findet unser alljährlicher BP-Tag statt und alle Vier-, Drei- und Zweibeiner sind wieder herzlich eingeladen.

Mitmachen bei: "Bester Trick"

Entspannen bei: netten Gesprächen, tollen Hunden, Kaffee, Kuchen, vegetarischer Küche, Würstchen & Co.

Stöbern und Shoppen bei: Tierschutzartikeln, Hunde- zubehör und Leckereien für Zwei-und Vierbeiner

Der BP-Tag findet am 12.09.2015 zwischen 12 und 17 Uhr im Hundeseminarzentrum Marl, Wallstr.107 in 45770 Marl statt.

Eine Voranmeldung ist nicht verpflichtend, erleichtert aber unsere Planung. :-)

Kontakt: info@annyx.de

Flyer herunterladen

Parvo

Viele haben es schon durch den Blog erfahren und sich auch im Forum ausgetauscht. Wie jedes Jahr hat uns die Welpenschwemme überrollt und wie jedes Jahr folgte darauf ein heftiger Parvoausbruch. Über die Jahre haben wir dazu gelernt, uns weiterentwickelt, doch trotz der Maßnahmen ließ sich auch diesmal die Ausbreitung nicht verhindern. Es wird desinfiziert was das Zeug hält, Schuhe in Desinfekionswannen vor den Zwingern, Handschuhe und Co haben hier Einzug gehalten, trotzdem... es gibt immer die Möglichkeit einer kleinen Unachtsamkeit, ein unvorsichtiger Arbeiter im Spätdienst, die vielen, vielen Fliegen, am wahrscheinlichsten doch die vielen Schnittstellen zwischen Quarantänemaßnahmen und Alltag...

Weiter lesen und helfen...

Die zweite Julifahrt


Der Strom an Neuzugängen im Tierheim reißt nicht ab, täglich werden neue Hunde gebracht und so waren wir froh im Juli eine zweite Fahrt organisieren zu können. 27 Hunde konnten die Reise nach Deutschland antreten.
Besonders gefreut haben wir uns das unser dreibeiniger Junias endlich fahren durfte und auch unser Notfall Gabriel, der mit dem Tierheimleben nicht zurecht kommt, wurde schon im neuen Zuhause erwartet...

Weiter lesen und helfen...

Schlaflos in Miercurea Ciuc


Diesmal war das Auto nicht voll besetzt und das war gut so. Der Ankunftstag dieser Fahrt fiel ausgerechnet auf einen der heißesten Tage Deutschlands. Das Fahrzeug ist voll klimatisiert, trotzdem war das hui - für mich sehr aufwühlend. Da ich ja auch immer alles 5 mal abgesichert haben muss und bei solchen Sachen dezent hysterisch werde waren Berichte im Internet über schmelzende Gleisbetten und Co nicht gerade hilfreich zur Ruhe zu kommen. Sehr beruhigend hingegen war für mich die Tatsache, dass unser Tierheimtierarzt Arpi die Fahrt begleitete. Er nutzte die Gelegenheit einen Freund zu besuchen. Alles lief sehr gut, das Auto fuhr früh los, sodass die allermeisten Hunde schon aus dem Auto waren bevor es Mittag war. An jedem Stopp kam die Rückmeldung - alle wohlauf und fit, Klima läuft auf Hochtouren - die Versorgung der Hunde unter den Bedingungen fiel nochmal intensiver aus und trotzdem kam der Sprinter nur...

Weiter lesen und helfen...

Eine ganz besondere Fahrt


Eine ganz besondere Fahrt und einen ganz besonderen Dank.

Oft ist es so, dass bei einer Fahrt ein oder zwei ganz besondere Hunde mitfahren können und da bietet es sich auch an diese Hunde besonders zu erwähnen. Natürlich ist eine solche Fahrt für jeden Hund besonders.

Diesmal sind gleich mehrere Hunde im Auto, die schon lange Zeit hier im Tierheim waren. Ich möchte mich bei allen bedanken, die es möglich gemacht haben das diese Hunde fahren konnten.

Mein süßer, dicker, gutmütiger Karok, mach es gut, du wirst viel Spaß haben, auch wenn du das noch nicht fühlen kannst. Dein Kumpel Chance ist an deiner Seite, wer da wem Halt gibt wird sich zeigen.

Die agile Gilly, du reist nun deiner Schwester Emmy hinterher, wir werden gut auf eure verbliebene Schwester Henny aufpassen!

Weiter lesen und helfen...

100 Monate alt...

Gerrit ist jetzt 100 Monate alt, kennengelernt habe ich ihn vor 73 Monaten hier im Tierheim. Zu diesem Zeitpunkt war er ein kleiner, junger Hund voller Angst in einem überfüllten Zwinger, in einem überfüllten Tierheim. Er lernte sich durchzusetzen, zu bekommen was er brauchte, auf Abstand zu halten, was er nicht wollte. Mit der Wandlung des Tierheims wandelte sich auch Gerrit. Mehr Raum, weniger Stress schafften mehr Ruhe und Gelassenheit, auch in Gerrit. Er fasste uns Menschen gegenüber Mut und ließ sich streicheln, oh ja, er merkte wie schön das eigentlich ist. Artgenossen gegenüber legte er den Hitzkopf ab, auch wenn er immer noch gerne bestimmen möchte.

Gerrit kann inzwischen aber auch das Ruder mal aus der Hand geben. Er ist ein kleiner, verschmuster Hund, der sanft Streicheleinheiten einfordert, der mit großen Augen die wenigen Gelegenheiten außerhalb des Zwingers staunend nutzte...

Weiter lesen und helfen...

Hallo liebes Bruno Pet-Team,

wir, die Klasse 4a der Heynlinschule Stein haben 50 EUR bei einem Muffin- und Kuchenverkauf eingenommen.
Diesen Erlös wollen wir Euch zur Verfügung stellen, um Eure Arbeit mit den Hunden zu unterstützen.

Viele Grüße von

Jamie, Jule, Gloria, Cora, Sarah, Eileen, Laura, Sven, Meilin, Tom, Luca, Patrick, Viviane, Samuel, Niklas, Lilly, Carolin, Sabrina, Maya, Christoph und Riard

Alle Hunde und das Bruno Pet-Team sagen DANKE!!

Die Endlich-Fahrt...

Endlich Sonne als endlich Samoa, als endlich Amon, endlich Roger, Maude und Alibaba ins Auto stiegen. Hinzu noch Korvik, George und Sola, Manda und Odalie sowie die "Kleinen" Michael, Renate, Gertrud, Wilhelm, Erna, Brigitte, Karin, Mayowe und Talalt. Wann ist das denn passiert, dass die so groß geworden sind?

Es sind zwar nur 19 Hunde, aber ein paar von ihnen zählen diesmal wirklich doppelt und dreifach. Jetzt ist das irgendwie so flott aufgeschrieben, aber mir fehlen auch so ein bisschen die Worte wie besonders diese Fahrt ist.

Weiter lesen und helfen...

Sie war sicher nicht die bestbesuchte Kastrationsaktion, trotzdem war sie schön. (März 2015)


Ursprünglich sollten die ersten beiden Tage den Tierheimhunden gewidmet sein und 5 Tage waren dafür vorgesehen, dass Privatmenschen ihre Hunde und Katzen bringen können. Wir hatten uns das so gedacht, damit Johanna in Ruhe mit Tierärztin Nina Schöllhorn arbeiten konnte um von ihr zu lernen. Zudem war Assistentin Marie erstmals mit Nina im Einsatz, erstmals in MC und hatte so die Gelegenheit sich einzufinden, zurechtzufinden.

Während dieser Tage stellten wir bei Nomin einen Kiefertumor fest. Nomin war ein scheuer Hund, er kam zwar fröhlich, sammelte Leckerchen auf, aber das Anfassen war ihm nicht geheuer. Mit Winterplüsch ausgestattet fiel nicht gleich auf, dass er abnahm. Da Entwurmen nichts an seinem Zustand änderte war er für einen Zahncheck vorgesehen. Wir waren sehr betroffen...

Weiter lesen und helfen...

Unterstützung für Nasiba


Update vom 16.04.2015: Die süße Nasiba hat es nun endgültig geschafft.

Am 15.04. wurde der Fixateur Externe in der Tierklinik Bramsche von Dr. Grussendorf operativ entfernt. Das Knochengewebe (Callus) hat sich weiterhin schön gebildet und nun kann sie in den nächsten vier Wochen noch richtig aufbauen. Ab Mitte Mai darf sie dann uneingeschränkt (belastungsstabil) durch ihr junges Leben sausen. Die vier Wochen muss sie noch durchhalten, damit sich die Knochentrabekel (das sind die kleinen Bälkchen aus Knochengewebe) noch vernünftig ausbilden können.

Weiter lesen und mitfreuen...

Die Osterfahrt ins Warme...


Im Schneetreiben konnten am Karfreitag 28 Osternasen das Tierheim in Miercurea Ciuc verlassen. Die letzten 2 Wochen waren besonders stürmisch, da ist einem beim Saubermachen sogar die Kacke von der Schaufel geflogen. Und nun, endlich raus aus diesem Wetter, endlich rein in die warme Stube, endlich 24-Stunden-Betreuung, endlich ist jetzt mal was los, endlich thronen wie ein König und noch vieles mehr :)

Weiter lesen und helfen...

Raus aus dem Tierheim... rein ins Leben!


Manchmal ist es besonders schön einen Hund endlich in ein Zuhause schicken zu können, manchmal ist es besonders traurig Abschied zu nehmen. Manchmal ist es besonders schlimm, wenn ein Hundchen zittert, weil er keine Ahnung hat, warum er jetzt in dieser Box sitzt und dann ist es mal wieder besonders schlimm, dass man es ihm nicht erklären kann.
Es ist und bleibt bei all den Transporten einfach besonders, für jeden einzelnen Hund auf seine Weise verändert sich das Leben grundlegend. Mit manchen Hunden fängt die Geschichte auf besondere Weise an, so wie mit Hakan. Heissa, der war nicht froh uns zu sehen und machte das überdeutlich. Doch mit der Zeit fasste er Vertrauen, immer mehr und wurde ein fröhlicher und verschmuster Kerl...

Weiter lesen und helfen...

Mit Abstand die bestbesuchte Kastrationsaktion


Tierärztin Nina Schöllhorn vom Tierärzte-Pool (http://tieraerztepool.de/) ist wieder bei uns, diesmal wieder in Begleitung von ihrer Assistentin Christina Schomann. Schon viele Kastrationsaktionen haben sie hier durchgeführt, doch diesmal war der Zulauf wirklich sehr befriedigend. Die Hundehalter haben den Katzenliebhabern in nichts nachgestanden und so wurden 134 Hunde und 94 Katzen kastriert.

Über dieses Ergebnis sind wir sehr erfreut, besonders Johanna hat sich sehr ins Zeug gelegt, hat im Vorfeld für Präsenz in den Medien gesorgt, Interviews gegeben, zur Weihnachtszeit einen Basar veranstaltet und während der Kastrationsaktion die Annahme und Herausgabe der vielen Tiere gemanagt sowie die Tierhalter betreut. Johanna kam frisch von der Uni, wo sie ihr Veterinärstudium absolvierte als sie 2011 nach Miercurea Ciuc zog. Sie begleitete Tibi bei seiner Arbeit und kam so auch ins Tierheim. Lange Zeit half sie als Freiwilige bis wir sie 2012 als Assistentin einstellten. Inzwischen ist sie als Sheltermanager eine feste Stütze und nicht mehr wegzudenken...

Weiter lesen und helfen...

Raus aus dem Tierheim... rein ins Leben!


Als sich Mitte Februar unsere Ausreiseliste füllte und plötzlich die Namen von Emmy und Csizmo auftauchten war unsere Freude schon riesig. Emmy, seit 2009 im Tierheim, Csizmo, seit 2011 im Tierheim und nie ein Anfrage für die beiden.

Weiter ging es dann Schlag auf Schlag, Werner, unser Notfall fand einen Platz, Akim hatte endlich eine PS gefunden, die schüchterne Bambi, aufgewachsen im Tierheim und gerade genesen von einer Beißattacke lebte seit 6 Jahren im Tierheim, Odin und Bexx aus Suceava, Tatal und Buxi, alles große Hunde und der Platz im Sprinter begrenzt. Was tun? Nicht einen der angefragten Hunde wollten wir zurück lassen und so haben wir kurz entschlossen einen zweiten Transporter gechartert...

Weiter lesen und helfen...

Mara/Blanka ist wieder da!

Update vom 22.02.2015: Nach ihrem Tagesausflug ist Mara wieder bei ihrer neuen Familie. :-)
Danke an alle die geholfen und gezittert haben.

Mara (früher Blanka) ist Samstag, den 21.02.2015 um ca. 14 Uhr in 53842 Troisdorf-Spich, Spicher Wald entlaufen. Wenn Ihr sie seht versucht bitte nicht Mara einzufangen, da sie ängstlich ist und weglaufen wird.

Vielen Dank für eure Hilfe

Eine Fahrt ins neue Leben...


Manchmal sind wir schon etwas komisch. Als uns die Nachricht über Schneeglöckchens anstehende Ausreise erreichte brachen wir kurz in Jubel aus und dann machten wir ein langes Gesicht - armer Orion...

Grübel, grübel, grübel... Yahli. Sie soll dann Orions neue Partnerin werden. Puh, ja, mit diesem Plan in der Tasche begannen wir uns richtig für Schneeglöckchen zu freuen.

Schneeglöckchen lernte ich 2009 in einem Zwinger mit 3 weiteren Hunden kennen. Ich denke viele kennen die Topis Gilly und Henny und kennen dann auch den kleinen Terrassenanbau an ihrem Zwinger. Dieser 2 auf 3 Meter Terrassenanbau war einst ein Zwinger, der Zwinger in dem ich Schneeglöckchen mit Dino, Pia und Hummelchen kennenlernte...

Weiter lesen und helfen...
<< ältere News

Aktueller Notfall


Eljakim braucht dringend Ihre Hilfe
mehr Infos

Hund der Woche


Stue sucht ein neues Zuhause
mehr Infos

Hund des Monats


Parnaiba sucht ein neues Zuhause
mehr Infos

Aufgewachsen hinter Gittern


Kylen sucht ein Zuhause
Alle Vergessenen

4% für Bruno Pet bei jedem Einkauf