Zurück

Der Tierheim-Blog

22.08.2016

diesen blogeintrag schreibe ich aus der ferne - ich hole nach, was es zu berichten gab, bevor ich für ein paar tage nach deutschland gefahren bin + berichte, was meli inzwischen zu erzählen hat - auf jeden fall haben wir wieder  viele neue hunde - 28 bis heute -

allesamt kommen sie wieder von den hundefängern + diesmal sind es zur hälfte erwachse + welpen -

mittlerweile hat sich herausgestellt, daß die stadt flugblätter verteilt hat, in denen sie privatleute aufforderte, ihre ungewollten hunde bei den hundefängern abzugeben - ihr plan dahinter war, potentiell ungewollte hunde erst gar nicht auf der straße landen zu lassen - unsere meinung dazu ist, was für ein super service für leute, die ihre langweilig gewordenen, kranken, alten + kaputten hunde einfach abgeholt bekommen + sich danach wieder was neues zuzulegen - das macht ja richtig sinn...!

 

die elike -

ist eine freundliche kleine hündin -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der gepetto -

ist ein sehr freundicher + souveräner kerl -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2 von 8 welpen, die sehr verlaust + verfloht hier ankamen -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der asrael -

ein sehr freundlicher + durchweg netter kerl -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der balfour -

sieht hier kleiner aus, als er ist - er kam sehrsehr dünn + in schlechtem allgemeinzustand -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die fajna -

findet uns menschen voll gruselig + möchte vorerst nix mit uns zu tun haben -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die ihlathi -

ist eine sehr freundliche hündin, sie kam mit schlimmen parasitären hautproblemen + sehr dünn -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die kela -

ist eine junge hündin + hatte 7 welpen im gepäck -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die labonita -

ist eine freundliche + agile hündin -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die laiyscha -

ist eine ältere hündin + kam in sehrsehr schlechtem zustand; sie war extrem abgemagert, schwach + so richtig vom leben gebeutelt hier an -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

vorsichtig mit vielen kleinen portionen über den tag verteilt wurde sie aufgepäppelt, nimmt ganz langsam zu - sie ist mittlerweile gute zwei wochen bei uns -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der maylow -

wurde von privat abgegeben - 6 jahre lebte er bei einer familie, nun ändern sich die lebensumstände + für maylow ist kein platz mehr -

maylow ist ein freundlicher kerl -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der milu -

kam stark sediert, das geschoss traf ihn in der seite, darum ist er dort so blutverschmiert -

milu ist vorsichtig-zurückhaltend, jedoch durchaus an uns menschen interessiert -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die moony -

ist eine junge hündin, sehr freundlich + agil - sie möchte sicher noch ganz schön groß werden!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die odelina -

ist eine hündin im besten alter, sie ist sejr freundlich + versucht, das beste aus ihrer situation hier zu machen -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der tar -

wurde auf der straße vorm tierheim aus einem sprinter geschubst + rannte dann durch einen glücklichen zufall csilla in die arme -

tar ist ein sehr freundlicher, junger kerl + ganz schön groß -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die thila -

ist eine alte hündin + kam mit einem sehr großen mamatumor, der mittlerweile entfernt ist -

thila ist zurückhaltend-freundlich + hat menschen in ihrem leben sicher schon so einige dienste geleistet - wie so oft wurde sie alt + offensichltich krank entsorgt -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der tschuswon -

ist ein junger + etwas skeptischer typ - er hat entweder gar keine oder schlechte erfahrungen mit unserer spezie gemacht - mal schauen, was seine mitbewohner ihm so vorleben + er dann daraus macht -

 

 

es fehlen noch so einige welpen, von denen ich  keine fotos habe -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

hier seht ihr carlotta -

sie scheint die bisher einzige überlebende des aktuellen parvoausbruchs - lebt nun am haus, ist aber noch lang nicht außer gefahr, denn obwohl sie die viren besiegt hat, kann es sein, sie haben schon schweren schaden an ihren organen genommen - aktuell macht sie wieder große sorgen durch appetitlosigkeit...

hier ist immer noch daumendrücken angesagt -

bislang gibt es keine weiteren erkrankungen, auch hier wagen wir aber noch nicht so ganz aufzuatmen...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

wir hatten mal wieder besuch :)))

 

anfang august war astrid für eine woche bei uns im tierheim + endlich kam es nun dazu, daß wir uns anatol mal so richtig vorgeknöpfen konnten - er ist nun wirklich gut entfilzt + frisiert + es war bitternötig, auch wenn er definitiv anderer meinung war...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

astrid mit james -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

küssen mit maya :)

+ allen anderen https://youtu.be/sc8v6MlL7FM

 

es war eine superschöne woche, wir haben voll viel geschafft + sollten sowas wirklich öfter machen! :*

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

hier seht ihr ricardo mit csilla, der in der letzten wochen für ein paar tage bei uns im tierheim war, um sich handwerklich zu betätigen -

ricardo unterstützt uns schon seit geraumer zeit aus der ferne mit tollen aktionen + ist nun von seiner firma für diesen trip freigestellt worden -

ricardo, ohne dich persönlich kennengelernt zu haben - das war ein cooler einsatz!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

mit dem letzten transporter kamen auch wieder spenden aus deutschland zu uns gefahren -

neben futter, den heißgeliebten spielis + allerlei nützlichem fürs tierheim kam auch ein großer schwung an sonnensegeln, die wir uns gewünscht hatten, da wir hier teilweise verglühten...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

wir konnten alle zwinger der sonnenseite mit schatten bestücken - damit habt ihr vielen hunden das leben ein gutes stück erträglicher gemacht hier!

ganz herzlichen dank mal wieder an unser tolles spenden-orga-team!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zum schluß noch zwei kandidaten, die sich immer besser machen +  auch auf ihren köfferchen sitzen...

 

nahani läuft immer besser an der leine :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

+ kin macht das eigentlich schon so gut wie perfekt!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Kommentare:

Am 24.08.2016 schrieb Ingeborg M.:
Ich freue mich fuer alle,die es wieder nach MC
geschafft haben.Ich druecke fuer alle die Daumen.insbesondere aber fuer Carlotta.
Am 23.08.2016 schrieb Petra E.:
Ach Carlottamaus, nicht schlappmachen, hörst du?! Du schaffst das, was anderes kommt nicht in Frage!
Vor Ric (und seiner Firma!) eine tiefe Verbeugung und ein riesengroßes DANKE für seinen Arbeitseinsatz, das Gleiche gilt natürlich auch für Astrid!!! Es ist toll, dass es Menschen wie euch gibt!
Ihr Lieben, passt gut auf euch auf! Wir denken viel an euch und schicken viele gute Wünschen!
Am 23.08.2016 schrieb Susu:
Manja, es gibt in Rumänien auch noch andere Tierheime, die sehr gut geführt werden. Sie alle verdienen ein großes Lob und eine Portion Respekt.
Am 23.08.2016 schrieb Kirsten:
Oooohhhh, ich würde gern das Ticket für Kin lösen. Was für ein charmantes zartes Leichtgewicht...
Ich freue mich so sehr über seine Fortschritte u. wünsche ihm "den" Volltreffer!!!
Am 23.08.2016 schrieb Manja:
Dass ihr besser seid als anderen Tierheime in Rumänien war mir schon klar, aber Leinentraining mit potentiellen Reisekandidaten? Sensationell!! Wie schön für die Hunde, wenn in Deutschland nicht mehr alles nur fremd und gruselig ist. Und natürlich ein herzliches Dankeschön im Namen der potentiellen Pflege- und Endstellen!
Manja

Kommentar schreiben

07.08.2016

ein kurzes update - bald mal wieder ausführlicher -

 

 

 

him + her, den beiden teerwelpen, geht es gut, sie sind mittlerweile gänzlich vom teer befreit + es scheint, zumindest kurzfristig, haben sie keine gesundheitlichen schäden davon getragen -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die beiden müssen nun noch das tierheim überleben...parvo ist aktuell wieder ein großes thema hier...

 

 

 

 

 

 

 

 

leider ist auch azami erkrankt + hat es nicht geschafft...

ihr krankheitsverlauf war sehr rasant + sie baute so sehr ab, daß wir sie am dritten tag von arpi einschläfern ließen -

von einer soooo fröhlichen + aktiven hündin wurde sie zu einem häufchen elend :(((((

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

aktuell kämptt carlotta gegen parvo -

 

weitere erkrankte sind noch nicht erkennbar - weiterhin sind wir jedoch nicht über den berg hier -


Kommentare:

Am 14.08.2016 schrieb Ingeborg M.:
Hey kleine Charlotte, ich hoffe so sehr.
dass es dir besser geht. Meine Daumen
bleiben gedrueckt.
Am 08.08.2016 schrieb Gabriela mark:
Süße kleine Carlotta! Bitte halte durch,werde bitte bitte wieder gesund. Kleine Azami ..... bin sehr traurig, dass du nicht mehr lebst :-(
Am 08.08.2016 schrieb Ingeborg M.:
Ich drücke ganz doll die Daumen für die kleine Carlotte und hoffe, dass die Schutzengel ihr beistehen mögen und es tut mir unendlich leid für dich, kleine Azami, dass das Schicksal dir keine Chance gegeben hat. Ruhe in Frieden du hübsche kleine Maus.
Ich drücke euch und bin in Gedanken bei euch.

Kommentar schreiben

25.07.2016

oh mann, das wird ein hammereintrag - weiß noch gar nicht, wie ich das strukturiert bekomme...

wie angekündigt, kamen die hundefänger nun in der letzten woche + auch heute mit jeder menge hunden -

ich stelle sie einfach der reihe nach nur mit namen vor, sie sind durch die bank freundlich + menschen gegenüber sehr aufgeschlossen - aus dem kopf weiß ich gar nicht, wieviele das sind, knapp 50 glaub ich...

 

die amberly -

eine junghündin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die anscha -

eine junghündin -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die azami -

ein welpe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die borgna -

ein welpe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die carlotta -

ein welpe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der elvis -

ein welpe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der emino -

ein welpe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der fizz -

ein junghund

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die fun-mi -

eine junghündin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der ginnok -

ein welpe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der haspar -

ein welpe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die kokua -

eine erwachsene hündin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der lefnor -

ein welpe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der lentri -

ein junghund

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der little tiger -

ein welpe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der magnus -

ein welpe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der nanook -

ein welpe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der octavian -

ein junghund

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die pelopia -

eine ausgewachsene hündin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

die phyllis -

ein welpe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der ponto -

ein welpe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der rosado -

ein ausgewachsener hund, war schon kastriert

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der sanfeliz -

ein ausgewachsener hund

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

hier zwei clips, wie hunde hier ankommen -

https://youtu.be/b4dPqw5i2ZM

https://youtu.be/XhtGOBjB8M8

all diese hunde kamen in den ersten zwei tagen - fast nur welpen + es kam, wie es kommen mußte, sie brachten parvo mit...diesesmal mit begründetem verdacht, daß es von der hundefängerseite kam, die wir verdächtigen, eine art sammelstelle zu betreiben, da die ´lieferungen´ der hunde erstaunlich schnell hintereinander stattfanden + sie auch teilweise schon vorher sagen konnte, welche hunde sie als nächste bringen... am zweiten tag, als wir grad einen überblick hatten + alters- wie auch größentechnisch gruppen zusammengestellt hatten, sahen wir die ersten verdächtigen...ein ziemliches drama begann, das bislang drei tote forderte + immer noch sorge um die anderen + natürlich um das verschleppen in den rest des tierheims, das vor welpen ja nur so wimmelt...

 

 

 

der fips -

starb als erster

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die asti -

starb als zweite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der jappo -

starb als dritter + bislang letzter -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

diese drei welpen kommen aus einer gruppe, in der wir 12 zusammengesetzt hatten...aktuell scheint es ruhig zu bleiben, vielleicht dank vieler antikörper, die wir an auffällig erscheinende hunde gegeben haben, noch ist jedoch nichts vorbei - die inkubationszeit bei parvo beträgt 3 - 7 tage, der antikörperspiegel fällt innerhalb von 10 tagen -

 

hier haben wir einen zwinger für die schwersterkrankten eingerichtet, die in ihren gruppen überhaupt nicht mehr klarkommen, über den haufen gerannt werden + dort einfach untergehen + durch ihrer infektiösen ausscheidungen auch alle anderen in noch größere gefahr bringen, auch zu erkranken -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

hier ein teil der verbliebenen gruppe - daumendrücken ist höchstgradig angesagt!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die hundefänger bestreiten, eine sammelstelle zu führen, wir haben umgehend ihre transportbox gereinigt + desinfiziert + umgehend wurden neue hunde gebracht -

 

 

 

die esti -

ist eine seniorin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die heki -

ist eine ausgewachsene hündin + war gechippt + registriert -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der zophres -

ist ein senior

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die libelle -

ist eine ausgewachsene hündin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

+ hatte 7 welpen im gepäck -

hier 1,5 von ihnen, ich war noch nicht in ihrem zwinger, weil ich mit den kranken soviel zu tun hatte - somit weiß ich noch nicht mal, wieviele jungen + mädchen es sind...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die tanya -

eine ausgewachsene hündin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

kam mit tochter maya -

ein gutes jahr alt -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

sowie der nächsten generation, die sie geboren hat; drei welpen...

woher wir das so genau wissen? sie kamen mit gesundheitsbuch + der ´züchter´ ist sogar bekannt - er hat noch mehrere hündinnen + produziert regelmäßig welpen - diese 5 sind wohl sein ´ausschuss´ + die hundefänger holen ihn schön bei ihm zuhause ab - wenn das nicht ein service ist!

 

 

 

 

 

 

 

 

diese gesamte aktion ist so dermaßen für den arsch, das ist einfach unfassbar - es wurde planlos kreuz + quer durch die gegend gefahren + hunde bei privatleuten abgeholt - wenn überhaupt kann man an einer hand abzählen, wer von all denen von der straße kommt...nichts wird dadurch erreicht, kein gebiet wird weniger hunde haben + produzieren - genau so hatten wir uns das nicht vorgestellt + genau so war es auch nicht abgesprochen...

heute morgen waren da dann wie aus dem nichts zwei megatragische fälle...addy, einer unserer arbeiter fand sie frühmorgens, als er zur arbeit kam... (nicht erschrecken, arpi kam sofort + hat die beiden betäubt, damit wir uns an die arbeit machen konnten!)

das ´aus dem nichts´ klärte sich im laufe des tages auf; zwei feuerwehrleute kamen, um nach den beiden kleinen zu schauen - sie hatten sie nachts entdeckt + in einer ziemlichen aktion aus ihrer ersten notlage befreien können - hier ihre kurzen videos

das ist her - sie kann sie noch etwas bewegen https://youtu.be/gHSKPwsNAlg

hier wird zur tat geschritten https://youtu.be/QLKSKoX7CtM

bei him war es um vieles kniffeliger + keine zeit, zu filmen - vielleicht waren sie auch zu geschockt...ich war es...auf den fotos ist schon ne stunde vergangen, in der er von vielen kilos befreit wurde - er war ein rechteckiger klumpen...so krass...

laut der feuerwehrmänner handelt es sich um ein altes industriegelände, in dem eine große menge teer viele quadratkilometer verseucht hat; vögel verenden dort zuhauf + hunde werden durch ihre kadaver angelockt...krasse nummer...csillas mann istvan arbeit auf dem umweltamt, wir fragen morgen mal an, ob die etwas darüber wissen...

 

die ganze rechte seite von him war ein klumpen teer, alle beine klebten aneinander, sein kopf war ebenso zur hälfte eingeteert...

in einer 6stündigen aktion mit über 20 liter öl konnte das schlimmste entfernt werden -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

den zweiten welpen hatte es nicht ganz so schrecklich erwischt, aber auch schlimm genug, auch sie konnte sie nicht mehr bewegen, nur noch schreien...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

https://youtu.be/0gccTODtggw

https://youtu.be/0LpmfbV03Wg

 

 

so sah meli aus danach...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

+ so die beiden kleinen - ein junge + ein mädchen - him + her :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

bei him gibts noch einiges zu tun, doch er + auch alle beteiligten konnten irgendwann einfach nicht mehr - er mußte essen, ruhen, sich zurückziehen, den schock verarbeiten - morgen machen wir bei ihm den rest - her sieht schon ganz gut aus -

wir hoffen, es werden keine gesundheitlichen schäden folgen...kennt sich wer aus mit teer...?

die netten jungen menschen auf dem ersten video waren übrigens unser besuch -

 

renee + christina waren eine knappe woche hier -

die beiden waren so gut wie nie zu sehen + den ganzen tag im tierheim unterwegs - in diesen letzten ausnahmezustandstagen ganz besonders gut, da weder meli noch ich kaum für etwas anderes zeit hatten, als die sich anbahnende katastrophe in den griff zu bekommen -

voll toll, daß ihr hier ward + bitte voll gerne wiederkommen! :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

hier noch schnell etwas dies + das aus dem tierheim:

 

angesichts der aktuellen lage haben wir uns entschlossen, nicht mehr auf weitere infos der stadt zu warten, sondern schonmal einen zwinger aus zone 2, der dem abriss zum opfer fallen sollten, wieder aufzubauen -

marci wird sich auch fragen, was das alles soll - erst muß er alles demontieren + dann wieder aufbauen...naja, kann er ja mal seinen bürgermeister fragen...

 

hier die gruppe, die dann umgehend dort eingezogen ist - wie könnte es anders sein, sind es grad natürlich welpen...:

https://youtu.be/pTE1FpTQ55w

 

 

 

 

 

 

 

auch wirklich komplett kaputte planschis sind noch zu was nutze; wenn nicht als sandkasten, kann es eine voll gemütliche liegefläche sein :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

hier auch was ganz sweetes...lanya + ruan... :)  https://youtu.be/E6NMq4FNh5Q

 

 

 

jemand hat uns pinke sonnensegel geschickt :)

können wir grad super gebrauchen + peppt die zwinger auf! ;)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

es ist wirklich geil heiß hier + jeder schattenplatz zählt -

wobei, immer, wenn ich das geschrieben habe, ist das wetter schon am nächsten tag gekippt...vergesst es also direkt wieder...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die 5 kleinen, die als flaschenkinder bei huni + seiner familie leben, wachsen + gedeihen - huni hat echt ein händchen für die welpenaufzucht! aber auch sie haben es noch lang nicht geschafft...sie sind fast täglich mit huni im tierheim, fangen grad an zu sehen, tapsen in einem abteil der quarantäne umher + fahren dann abends wieder mit ihm nach hause - https://youtu.be/X7iq-yJdeGk

 

 

zum schluß zur guten nacht -

auch sonnensegel können mehrere funktionen haben - man muß nur etwas kletterbegeistert sein + keine angst haben ;)


Kommentare:

Am 03.08.2016 schrieb Ingeborg M.:
So schön zu hören, dass die beiden Teerhündchen ausser Gefahr sind. Meine Daumen bleiben gedrückt.
Am 01.08.2016 schrieb Heidi P. :
Ich danke Euch von ganzem Herzen. Ansonsten fehlen mir die Worte.
Am 31.07.2016 schrieb Moni und Mandy:
Ach je ich war geschockt. Wieviel Teer verträgt so ein kleiner Schlumpf? Ich verneige mich vor euch. Was für eine Arbeit. Gott sei Dank sind die kleinen jetzt bei euch. Schicke euch auch Buttergeld. Wir drücken euch ganz doll auch von Mandy (Iki)
Am 28.07.2016 schrieb Elke:
Ihr Lieben! Ich lese ganz oft eure Internetseite und bewundere euren Einsatz und dass Ihr nie aufgebt. Ich habe gerade gelesen, dass Teer sich super mit Butter entfernen lässt. Ich weiß, dass ist teuer und deshalb schick ich euch ein bisschen Buttergeld. Und...Butter ist weniger gesundheitsschädlich für die Kleinen. Liebe Grüße
Elke (Gibt es in Rumänien überhaupt Butter?)
Am 28.07.2016 schrieb Ilona Weber:
Ich verneige mich in großer Ehrfurcht vor euch, die ihr mit all eurer Arbeit,eurem Einsatz,für diese Tiere tut. Das kann man nur mit ganz viel Liebe.
Im Namen aller Tiere sage ich Danke,Danke,Danke!!!
Am 27.07.2016 schrieb Ira :
Hallo, ich drücke den Hunden die Daumen und wünsche euch Kraft.

Bezüglich Teer: Hautkontakt vermeiden und am besten auch Maske tragen aufgrund der enthaltenen PAKs, die teilweise beim reinigen des Hundes freigesetzt werden können.
Am 27.07.2016 schrieb Petra Erdmann:
Das leise Weinen von Her verfolgt mich in den Schlaf! Wie muss ein Mensch gestrickt sein, um so etwas zu tun?
RIP, ihr drei kleinen Seelchen, ich hoffe, euch folgen nicht allzu viele :-( Allen Vierbeinern wünsche ich viel Glück, den Zweibeinern viel Kraft. Und wie immer ein fettes DANKE! LG
Am 27.07.2016 schrieb Ingeborg M.:
Heute Nacht hatte ich einen schrecklichen Traum. Alles versank in Teer.
Was ihr da an Arbeit leistet ist wirklich nicht mit Worten zu beschreiben und unbezahlbar. Ich bin kein besonders gläubiger Mensch, aber oft schicke ich Stoßgebete nach oben mit der Bitte, dass ihr reich belohnt werden möget.
Manchmal bin ich schon traurig, dass ich nicht mehr für euch tun kann, aber in Gedanken bin ich oft bei euch.
Möge euch die Kraft nicht verlassen.
Für Him und Her drück ich ganz fest die Daumen.
Ich umarme euch
Am 26.07.2016 schrieb Renate mit Patenhund Harry :
OMG...Respekt für eure Arbeit. Die Zwei mit dem Teer sind wirklich sehr tragisch..man kann nur hoffen dass sie nicht zuviel in den Magen- Darm Trakt bekommen haben, wäre schrecklich :-( Alle Daumen und Pfoten sind gedrückt.
Am 26.07.2016 schrieb Werner S.:
Ihr seid einfach phantastisch!!
Am 26.07.2016 schrieb Briska:
Ich schließe mich auch vor allem dem von Moni und Angelika Geschriebenen voll an. Ihr seid so prima!!
Am 26.07.2016 schrieb Angelika:
Immer wenn ich hier eure Neuigkeiten lese, denke ich, da geht nix mehr .... unglaublich welche Kraft ihr habt, das vor Ort durchzustehen. Hochachtung!!!
Wir drücken die Daumen und sind mit unseren Wünschen und Gedanken bei euch, dass euch der Mut und die Kraft nie verlassen möge!
Am 26.07.2016 schrieb Ina Pfaff:
Melli . Du bist wunderbar !!!!!
Am 26.07.2016 schrieb Ingeborg M.:
Genau das wollte ich auch schreiben Moni, darum einfach nur: dito.
Meine Gedanken sind bei euch und meine Daumen werden blau gedrückt.
Am 26.07.2016 schrieb Moni:
So viele neue Hunde :( Obwohl ich ja immer froh bin, daß sie bei Euch landen und nicht woanders! Und dann die teerverschmierten Hunde...für sie und alle Anderen drücke ich die Daumen, daß sie es schaffen! Und trotz der schlechten News schafft Ihr es immer wieder, einen auch zumindest zum Schmunzeln zu bringen :) Ich wünsche Euch weiterhin viel Kraft und Mut weiter zu machen!

Kommentar schreiben

13.07.2016

es gibt so einiges zu berichten + so recht weiß ich gar nicht, wo anfangen...

mit dem traurigen zuerst...

 

unser kleiner tiago ist nun doch gestorben...

es sah eigentlich echt gut aus die letzten tage; er hat stetig zugenommen, war voll lustig + aktiv, hat super gefuttert + sogar angefangen, zu spielen -

abends ist er immer mit meli hoch ins haus + hat bei ihr übernachtet - der winzling hat sich schon immer voll gefreut, wenn man ihn holen kam + die obere etage richtig als seins empfunden -

auf einmal wollte tiago aber nix mehr essen + begann, gelb zu werden - leberversagen, vermutlich von den parvoviren verursacht...es ging alles so schnell...innerhalb von 24 stunden gings so bergab, daß er ins koma fiel + arpi ihm dann weiteres erspart hat -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

mit tiago gab es soviele ups + downs - soviel hoffen + bangen - wir haben uns so manches mal gefragt, ob die natur es eigentlich vorgesehen hatte, daß´diese miniaturausgabe überleben soll...ähnlich wie bei seinem bruder mert, der ja auch so gar nicht wachsen wollte...

bis zum schluß passte tiago immer noch locker in eine hand, wenn man oben im haus herumging, mußte man aufpassen, ihn nicht aus versehen platt zu treten, denn er wuselte supergern um einen herum -

wir haben tiago als wunder betrachtet - so klein + doch alles dran + mit allen eigenschaften, die man als hund so hat - er fing sogar an, zu bellen...

knapp drei monate war er nun alt - arpi hat ihn an seinem todestag auf 6 wochen geschätzt...

kleiner freund, wir vermissen dich sehr - am allermeisten sicher meli, mit der du nachts gekuschelt hast...

manchmal ist alles echt schwer zu ertragen...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

schöne dinge passieren glücklicherweise auch immer -

lacia wurde hier von arpi operiert, ihr tumor war wahrscheinlich gutartig, ihr verkümmertes auge kann vorerst so bleiben -

die menschen, die sich bislang um sie gekümmert hatten, waren andras + seine frau maria (andras ist besser bekannt als ´der pastor´, ein amt, das er mal bekleidet hat) - die beiden haben lacia vermisst + in unseren tierheimnews wiedergefunden - die beiden kamen dann, um lacia zu sich nach hause zu nehmen, so wie sie es eh geplant hatten, wenn auch erst etwas später -

andras + maria betreiben einen privaten kleinen gnadenhof + haben aktuell 29 hunde, die fest bei ihnen leben -

 

 

 

 

 

unser besuch - bärbel, sabine + tina - ist schon geraume zeit wieder abgereist - die drei waren eigentlich kaum zu sehen + die ganze zeit im tierheim unterwegs -

ich glaube, wirklich alle hunde in diesem tierheim sind von ihnen bedacht + bespaßt worden - vollvoll schön!

toll, daß ihr hier ward + toll, was ihr alles gemacht habt :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue hunde haben wir auch -

 

die margrit -

wurde von den hundefängen in einer falle gebracht - sie war so eindeutig mutter, daß bärbel, sabine + tina sich zusammen mit csilla auf den weg machten, um ihre welpen zu suchen -

nach langer zeit kamen sie mit 7 pupsies zurück - die einzelheiten bekomme ich nicht mehr auf die reihe, es war auf jeden fall sehr abenteuerlich!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

hier 4 von ihnen - momentan kann ich sie noch nicht so ganz unterscheiden - es sind 4 mädels + 3 jungs -

sprotte, philina, nayka, coralie, frösel, benitez + torres

https://youtu.be/gNGYAQSu8B4

https://youtu.be/aaxg2ZeUB-Q

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zur gleichen zeit wie wie die 7 magrits kamen diese 7 geschwister hier an -

5 jungs + 2 mädchen -

luis, james, tevin, eugene, cory, daniela + mercedez -

die 7 kamen sehr verwahrlost + haben einige zeit gebraucht, um sich zu berappeln + all ihre parasiten loszuwerden - mittlerweile gehts einigermaßen -

 

 

 

 

 

 

 

 


 

einen tag später kam die kleine pompa dazu -

sie kam propper + in super zustand + ist eine sehr aufgeweckte + anhängliche kleine hündin -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der kleine leroy -

kam als einzelner welpe + hat nun zum glück anschluß an die regulafamilie finden können -

leroy ist ein superlieber, tougher kleiner kerl -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die deonka -

ist eine sehr menschenfreundliche + anhängliche hündin -

sie lebte in der stadt, war schon mutter sehr vieler welpen + wurde nun endlich mal eingefangen - sie nach der kastration zurückzubringen, ist aktuell ein ding der unmöglichkeit - dazu aber später -

deonka kam mit parasitären hautproblemen, die sich nach erstbehandlung schon ganz erheblich verbessern -

 

 

 

 

 

 

 

 

deonka hatte ihren sohn pawl im gepäck -

ein, wie ich finde, wunderhübscher kleiner kerl, der wohl sicher noch einiges an höhe zulegen möchte -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

5 welpen, die grad dabei waren, ihre augen zu öffnen, als sie hier abgegeben wurden - die mutter wurde angeblich überfahren...

zwei mädchen + drei jungs -

shelley, siana, philando, lamar + falcon - sie sind nicht vlnr auf dem foto zu sehen, ich kann die schwarzen auf dem foto noch nicht auseinander halten -

die 5 haben mit der flasche begonnen + futtern nun gottseidank selbstständig -

https://youtu.be/PdT9t8Sy0mM

 

 

 

 

 

 

nochmal 5 neugeborene, diesmal erst wenige tage alt -

supercoolerweise konnten huni + seine mutter die 5 erstmal aufnehmen - der versuch, hier eine ps für sie zu finden, ist kläglich gescheitert; nicht ein mensch erklärte sich bereit..

die 5 wurden von spaziergängern auf einem weg am stausee gefunden, sie waren dort ganz offensichtlich hingeworfen worden -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der troy -

ist ein junger, voll netter rüde - voller power + lebensfreude -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die rivera + die vega -

zwei schwestern, die in sehr schlechtem zustand hierher kamen - dürr, parasitär + verängstigt - nach ein paar tagen päppelei gehts nun beiden schon erheblich besser -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ein kleiner welpenjunge fehlt mir noch, der kam heute + ist noch so verschreckt, daß ich kein foto machen konnte -

ab nächster woche können wir uns frisch machen, die stadt hat angekündigt, eine große hundefangaktion durchzuführen; sie planen um die 100 hunde zu fangen bis anfang august - wir wurden vorher noch gefragt, ob wir sie aufnehmen können, oder ob man sich eine andere lösung überlegen soll...die ´ andere lösung ´ wollte man uns nicht näher erläutern, somit kann man sich denken, wie die aussehen würde - 

wir haben ein paar bedingungen an die aufnahme sovieler hunde in so kurzer zeit gestellt; zukünftige unterstützung bei kastrationsaktionen, vorantreiben der kastrationspflicht für privathunde, das einfangen von ausschließlich auf der straße lebender hunde - alles wurde uns zugesagt...was davon gehalten wird, werden wir sehen -

wir haben nun soviele hunde, wie irgendmöglich zusammen- + umgesetzt, ad hoc ein paar bauprojekte angeschoben + sind dabei, uns - so gut es hier halt geht - zu wappnen -

was man aus der ferne tun kann, ist in erster linie hunde aufnehmen - als pflegestelle, tierheim oder natürlich auch für-immer-zuhause - unser nächster trapo geht ende juli, da wollen wir soviele hunde wie möglich ausreisen lassen - desweiteren könnt ihr natürlich spenden; für die bauprojekte + die medizinische versorgung, denn all die hunde müssen von parasiten befreit, geimpft + kastriert werden -

 

 

mal wieder kam ein spendentransport aus deutschland bei uns an -

vielenvielen dank liebe leute für all die coolen dinge, die ihr gesammelt oder selbst gespendet habt!!!

 

hier sind praxismaterialien fast jeglicher art - sehr cool!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

bereitstehende arbeiter, die all die sachen in die container oder direkt in die zwinger transportieren -

diesmal auch dabei, belas sohn :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

planschis, liegeschalen, futter, leckerlies, textilien + einige päckchen auch für meli + mich :)))

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

eine - von ich weiß nicht wievielen - schubkarren mit juniorkonserven - angesichts der erneuten welpenschwemme echt supersupergut für uns zu gebrauchen!

 

ganzganz herzlichen dank allen beteiligten!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

jetzt noch dies + das aus den letzten tagen -

allegra + nico sind in einen  neuen zwinger gezogen: https://youtu.be/bCaCsxcfFqI

furkan, helaina, hogan + janina haben eine  zwingererweiterung bekommen - das ergab sich nun aus dem nichtabgerissenen teil in zone 2, einen weiteren teil davon wollen wir mit neuen welpenzwingern bebauen: https://youtu.be/uzUhZUCjYLw

slide ist zu huni + seiner familie gezogen - sie haben ihn ja als baby aufgezogen, dann ist er im tierheim herangewachsen + vor ein paar wochen ist er zurück gezogen, da hat man ihn wohl ziemlich vermisst... https://youtu.be/iNS496Z9Pb4

im zuge dieses videos hat huni mir auch noch eins geschickt, da sind slide, marek + vacek als minis bei ihm - wobei, slide ist da eigentlich auch schon recht ´groß´, auch er kam ja als neugeborener... https://youtu.be/bLaacRWNW2c

 

 

 

der charon hat sich gut gemacht :)

er läßt sich nicht von jedem streicheln, aber immerhin...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

gogu ist ein schlauberger :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

grace ist zu uns ans haus gezogen - sie hat sich sooooo super entwickelt, ist richtig anhänglich geworden -

grace ist megabeeindruckt von allem hier + vorerst noch sehr schüchtern mit den anderen hunden, wer hätte das gedacht...

zur erinnerung, grace ist eine von 9 sehrsehr scheuen welpen, die wir vor gut zwei jahren von den hundefängern gebracht bekamen - vermutlich sind sie alle geschwister - dazu gehören ires, estrella, indra, fefe, ivanka, jones, drago + itte -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

im gleichen zuge beehrt uns auch herr matti - er ist ein bißchen mutiger als grace, jedoch auch extrem beeindruckt von dem treiben hier -

 

mal schauen, was die beiden noch so auspacken...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

woola + sofi im reich der träume -

zwei der regulamädchen :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

posing mendo -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zausel in rexens loch -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

romana + sky -

bei den temperaturen hier liegen besonders die älteren semester vorwiegend in schattigen gefilden -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

+ zuguterletzt, die nele hats mal wieder geschafft! (+ wir auch...)

der dreckdreadlook ist ab - es war grenzwertig ekelig, vor allem am popo... - hervor kommt das zarte neelchen :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

wie immer haben wir ihr ein stückchen gardine vor den augen gelassen, ihr wisst ja, so ganz kurzhaarig ist sie voll verstört...


Kommentare:

Am 13.08.2016 schrieb Conny:
Mert und Tiago: Das hört sich total nach Hunden mit Lebershunt an! Überlebenschance wenn es nicht erkannt wird, gleich null...ganz typisch ist, dass diese Hunde nicht richtig wachsen und gedeihen, zudem viele andere Symptome, haben so eine Kandidatin hier...sehr traurig das die beiden es nicht geschafft haben...
LG Conny
Am 19.07.2016 schrieb Ingeborg M.:
Welpen und noch mehr Welpen.....und dennoch danke ihr 4 Mädels, dass ihr Margrits Welpen gesucht und gefunden habt und wieder und immer wieder DANKE an alle vor Ort für eure immerwährende aufopfernde Pflege. Leider kann ich nur in Gedanken bei euch sein.....
Am 17.07.2016 schrieb Petra E.:
Es tut mir so leid für Tiago... Gute Reise, kleiner Knubbel! Aber am Ende des Eintrags musste ich schon wieder grinsen: Nele ist eindeutig der Hund, der zu meinem Mann passt. Der muss auch immer die Haare über den Augen haben :-)
Danke für alles, was ihr tut!!!
Am 17.07.2016 schrieb rita:
ich habe mich sehr über die nachricht gefreut das matti jetzt am haus lebt. ich wünsche ihm ganz schnell eine noch positivere entwicklung. ;o)

R.I.P. tiago

Danke dass ihr vor ort so vieles leistet
Am 16.07.2016 schrieb Tina:
Ich würd am liebsten morgen wieder los....passt auf die Margrits auf!! (-:

Für Tiago habt ihr alles erdenkliche gegeben, tröstet euch mit diesem Gedanken...
lg Tina

Kommentar schreiben

03.07.2016

so, hier mal wieder ein paar neuigkeiten aus dem tierheim, in dem seit einiger zeit endlich so richtig sommer herrscht - viel ist wieder geschehen in den letzten tagen + wochen -

 

dem kleinen tiago gehts erheblich besser -

seitdem wir ihn über nacht aus seinem zwinger holen + er bei meli schläft, baut er schön auf - es scheint so zu sein, daß er über nacht unterzuckert, wenn er keinen zugang zu futter hat + das ist der fall, wenn er mit seinen geschwistern zusammenlebt, die halt alles restlos aufessen...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

das ist tiago neben seinen geschwistern...

man kann ihn sich immer noch locker in eine hand nehmen...er scheint einfach nicht großartig zu wachsen -

allesamt sind sie nun knapp 3 monate alt - auch tiago...

als die geschwistergruppe ankam, waren alle so klein - toitoi, daß er noch aufholt, da haben wir in der vergangenheit ja schon bei so manchem kümmerling gestaunt...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

sehr unverhofft verstarb tiagos bruder mert...

er war vom ersten tag das sorgenkind der gruppe, futterte nicht richtig + war insgesamt verlangsamt -

auch er schlief lange zeit über nacht im haus + wurde gepäppelt - als hätte sich dann ein schalter umgelegt, blühte mert völlig auf, wurde aktiv, futterte gut + zog wieder dauerhaft zu seinen geschwistern -

https://youtu.be/_iFKXkHtMec

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

vor einer woche baute er wieder ab + diesmal ging es krass schnell - noch bevor wir so richtig zum päppeln kamen, verstarb er über nacht - einfach so...

kleiner mert...du hattest einen so schlechten start in dein kleines leben... mögest du nun unbeschwert + voller energie + lebensfreude über die wiesen tollen... :*

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

sehr getroffen hat uns auch der tod von massouras...der eigentlich pätta hieß...

er wurde von gypsies hier abgegeben, die sich eigentlich uneinig darüber waren, ob sie das nun tun sollten oder nicht...letztendlich taten sie es doch - über ihre gründe können wir nur spekulieren, man konnte sich nicht wohl nicht genug um ihn kümmern...

pätta zog vor wenigen wochen erst zu uns ans haus, mit einem gesunden selbstbewußtsein ausgestattet lebte er sich hier umgehend super ein, fand kumpels + zeigte sich als supertoller, superfröhlicher + lieber kerl -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

als sehr menschenbezogener hund erfreute er umgehend jeden gast hier + wurde von allen sehr gemocht - es war eine freude, ihm bei spielen + rocken zuzuschauen + ebenso konnte er superanhänglich sein -

von einem tag auf den anderen wurde pätta untypisch ruhig, zog sich zurück + wollte dann auch nicht mehr essen -

innerhalb von 10 stunden starb er uns einfach weg - arpi hatte ihn sich noch angeschaut morgens, parvotest negativ, infusion empfohlen, vorsorglich antibiose, schmerzmittel - das ganze programm, wenn man nicht weiß, was ein hund haben könnte -

pätta verlor das bewußtsein, fiel ins koma + hörte dann auf zu atmen...

 

 

 

 

 

 

 

 

wir sind unendlich traurig, diese liebenswerte frohnatur verloren zu haben - ganze 9 monate war er jung, ein kräftiger kerl - niemand hätte bei ihm an tod gedacht...

pätta...mir fehlen noch immer die worte...

ich hätte so gern gewußt, ob deine ohren sich noch aufstellen, wie groß du wirst + ob du es weiterhin toll finden würdest, meine füße abzulecken...

du fehlst uns allen sehr...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

seit ein paar wochen haben wir besucher hier, die aus deutschland hierher gekommen sind, um sich mit den hunden zu beschäftigen + produktiv im tierheim tätig zu sein -

 

den anfang machten barbara, petra + kirsten - hier beim großreinemachen im wetterschutzbereich eines zwingers -

die drei haben sich mehr als wacker geschlagen, bei gefühlten temperaturen von 40 grad aufwärts waren sie den ganzen tag in action -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

das war ne voll gute + schöne zeit mit euch! :)

kurz bevor die drei wieder abreisten, kam noch ein kumpel von kirsten vorbei, der sein auto mit spenden vollbeladen hatte - der klaus :)

die hälfte lud er bei uns aus, die andere hälfte ging zu einem tierschutzverein, den die beiden im anschluß an den besuch bei uns noch geplant hatten -

vielen dank für euren einsatz!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

dann kamen jessica + philipp -

die beiden haben sich eines projektes angenommen, das aufgrund der tatsache, daß unser bauarbeiter marci zum erdbeerpflücken nach deutschland wollte, leider liegen geblieben war - die vergrößerung eines zwingers in richtung der ehemaligen abrissfläche -

dies war sozusagen das rohgebiet - die beiden haben es erstmal gesenst, um pfosten eingraben + einschlagen zu können, die dann stabile gitterelemente halten können  -

 

 

 

 

 

 

 

 

soweit sind sie in der kurzen zeit gekommen, die sie hier waren - nun übernimmt marci, der just vor zwei tagen zurückkam...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

natürlich haben die beiden auch viel zeit bei den hunden verbracht + noch so manches andere vollbracht; viele zugewucherte ecken sind nun gesenst, einige welpenzwinger haben schöne neue terrassen bekommen, so mancher herausstehende nagel ist umgeschlagen + die tür zu quarantäne kann man endlich mit einer hand öffnen...

supervielen dank für euren einsatz - es waren schöne tage mit euch! :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

seit freitag sind tina, sabine + bärbel hier -

tina + sabine besuchen uns zum zweitenmal + kennen sich schon gut aus - die drei haben uns begrüßt + waren dann sofort im tierheim bei den hunden verschwunden :)

https://youtu.be/upkf_cX5f44

https://youtu.be/ZLUg9SfZRGc

https://youtu.be/kkvNFpDw_5o

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

jeden tag gehen sie mit haviv spazieren, der es hier im tierheim recht schwer hat - für ihn suchen wir noch eine pflegestelle - er könnte an diesem freitag mit ausreisen...

https://youtu.be/xjNE276QJec

http://www.freundeskreis-bp.de/detail.php?id=4161&futter=ja

von den dreien werde ich sicher nächstesmal noch etwas berichten, sie sind noch ein paar tage hier ;)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ein paar neue hunde haben wir -

die brüder addario + bürzel - zwei sweete kleine jungs mit großen augen, spitzen zähnchen + jeder menge spaß in den backen :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die brüder jaden + ravel -

noch zwei sweete, kleine jungs :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die giulia -

ist eine aufgeschlossene + freundliche hündin -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

sie kam mit ihrer tochter karina -

eine junge, sehr agile powernudel ;)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die brüder antonio + rodolfo - zwei puschelsweeties, bei denen ich mir vorstellen, daß anatol vielleicht mal so ausgesehen hat..

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die koyama -

ist eine anfänglich zurückhaltende, dann sehr schnell aufgetaute junge hündin, die für ihr leben gern schmust -

will man was von ihr, findet sie das erstmal nicht korrekt - da müssen wir noch einen gemeinsamen nenner finden!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die jele -

ist eine hündin, die echt außergewöhnlich ausschaut - jele ist superfreundlich + anhänglich -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die tanita -

ist ein kleiner, fröhlicher wirbelwind, aber ebenso anhänglich + verschmust -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die lacia -

ist eine schicksalsergebene, freundliche hündin - wir haben sie nach lacis beerdigung vor der kirche getroffen - sie stand da + hat uns angewedelt - an sich nichts besonderes + auch kein grund, einen hund sofort einzupacken -

 der schwere tumor, den sie am hals hängen hat hingegen schon...

mal schauen, was arpi dazu sagt, ihr rechtes auge ist auch nicht mehr wirklich vorhanden...

lacia ist ansonsten in einem echt guten zustand, nicht zu dünn + jemand hat sich auch um ihr fell gekümmert - allerding kennt sie niemand aus dem dorf, in dem wir sie fanden -

 

so, jetzt hab ich noch eine menge dies + das  - ich haue es einfach mal raus - nennen wir es impressionen:

 

agent schnucki + eines ihrer beschäftigungsgerätschaften - sie hat voll spaß an sowas + wir sind froh, sie hat ne zeitlang was zu tun...

leider hat der letzte vergesellschaftungsversuch mal sowas von gar nicht geklappt + sie ist immer noch allein...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

es ist uns tatsächlich gelungen, burkas megafilzdreckdreadsmatte abzuschneiden! :)

burka hat sich ganz ergeben festhalten + ´frisieren´ lassen - naja, nennen wir es grobschnitt...der feinschnitt kommt aber sicher auch noch!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

fieta, rocker, idis -

leiderleider sind die mädels nicht gänzlich drauf, aber trotzdem geiles foto, oder?

sie können auch weniger grazil ;)

https://youtu.be/3OkdOJXDsuM

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

es ist mal wieder soweit; rex hat ein fettes neues loch für sich vollendet -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

es war teamarbeit + alle haben mitgeholfen ;)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

unsere jüngsten sind nun auch selbstständig unterwegs - die 5 regula-mädels sofie, taika, urmella, veverly + woola -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

das tut schon weh!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

so mancher hier hat ziemlich zu tun mit der hitze -

vor allem die älteren + herzkranken hängen oftmals in den seilen -

hollyan torkelte an einem tag ziemlich durch die gegend - hat sich aber wieder gefangen -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

leider wollen die wenigsten alten sich ins wasser begeben - orion bildet da eine der raren ausnahmen + genießt es jahr für jahr -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ältere haushunde ziehen sich gern ins haus zurück, das ist auch ein kühler ort - im sommer tatsächlich von vorteil -

hier nele, die wir dringenst schneiden/scheren müssen - sie riecht stark + ihre ohren verfilzen langsam mit ihrer schnute...

wir scheuen uns schon einige zeit davor, weil das bei ihr nur mit narkose geht + sie ja wahrlich nicht mehr die jüngste ist -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

thomas hat die vorzüge des hauses auch schnell entdeckt + erkannt :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

rassami -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zausel -

https://youtu.be/AtvWF4849K4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der ilon, lebt seit geraumer zeit am haus -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

+ thorben grüßt manu ;)


Kommentare:

Am 05.07.2016 schrieb Moni und Mandy:
Tiago du schaffst noch die größe von deinen Geschwistern. Denke ich da nur an meine kleine IKI (jetz Mandy)die auch so klein war und plötzlich zu aller erstaunen so groß wie ihre Geschwister war. Also Kopf hoch und mächtig reinhauen. An alle anderern natürlich auch.
Am 05.07.2016 schrieb Barbara:
Wenn auch überschattet von Pättas Tod, vielen Dank für die schöne, erlebnisreiche und intensive Woche mit Euch und all diesen wunderbaren Hunden.
Und Harry.........Danke für die Spielverbeugung :-))
Am 04.07.2016 schrieb briska:
Danke für diesen doch überwiegend positiven Bericht.Die Fotos sind teilweise wirklich köstlich und muntern auf!

Kommentar schreiben

ältere Einträge