Zurück

Der Tierheim-Blog

22.09.2017

Was war ich doch naiv. Wir haben jetzt einen Hochdruckreiniger, nachdem ich die Praxis so gut wie möglich entrümpelt hatte dachte ich wie prima, super Gelegenheit das Ding einzuweihen und alles ist ruckzuck gemacht. Na, wer lacht schon? Heisst ja nicht um sonst Hochdruck, ich wurde mit putzen nicht mehr fertig. Keine Sorge, den Parvobereich hab ich nicht gemacht, es gab ja genug andere Räume. Nui muss ich gleich noch in Sicherheit bringen. Er frisst jetzt besser, die große Frage ist nun, wie es weitergehen soll. Er ist mit Abstand der Jüngste aller Erkrankten... 

Ricardo war 3 Tage hier und hat es sich jetzt zum Projekt gemacht den Parvoverbrennungsplatz voranzutreiben. Er soll verlagert und gesichert werden. Ricardo hat wieder Eindrücke sammeln können und war eine wertvoll helfende Hand. Danke dir! 

Jetzt muss aber schnell weiter, in einer Stunde steht der Desinfektor vor der Tür und einiges ist noch zu tun. Niels und Nicola waren auch zu Besuch und vieles mehr gibt es zu erzählen. 


Kommentare:

Am 22.09.2017 schrieb Sylvia:
Joa, also im Haus würd ich so einen Hochdruckreiniger jetzt nicht benutzen;-)Aber dieser Rat kommt ja zu spät:-D

Kommentar schreiben

20.09.2017

Nui frisst und es bleibt drin :) 


Kommentare:

Am 21.09.2017 schrieb Ingeborg M.:
Kleiner Nui, du musst es schaffen !!!
Ich schicke dir alle positive Energie !!!
Am 20.09.2017 schrieb Heike H. :
Halt durch kleine Maus!!!
Liebe Meli, ich wünsche dir ganz viel Kraft um diese schreckliche Zeit zu überstehen!
Meine Daumen sind gedrückt und meine hoffnungsvollen Gedanken bei euch.
Überweisung ist unterwegs... das wenigste was ich tun kann....
Am 20.09.2017 schrieb Hanna Peter:
Ach, Meli, Gott sei Dank, wenigstens Nui.Ich drück die Daumen, dass der Kleine gesund wird.Und du halte durch,so gut es geht... du hast schon sooo viel geschafft :-) ich denke an dich und drück dich dolle und auch dir die Daumen, dass du da durchkommst!!!! Und ja, ich spende natürlich auch, leider erst Anfang Oktober. Alles Liebe Meli von Hanna mit Feeli
Am 20.09.2017 schrieb Caroline:
Gott sei Dank ... drück weiter die Daumen ganz feste

Kommentar schreiben

19.09.2017

Ich bin sowas von müde. Nicht schon wieder, sondern immer noch, denn wir sind die Parvo nicht losgeworden. Wie auch, alles zu eng, zu voll, zu dicht beieinander. Aber immerhin, die Quarantäne ist sauber geblieben. Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals herzlich bei allen Spender bedanken, die die Renovierung ermöglichten. Als vor 2 Tagen der nächste Zwinger positiv getestet wurde stand ich eigentlich kurz vor dem Zusammenklappen, doch hab ich mit einem lauten "jetzt reicht's" mal wieder Problemzonen den Kampf angesagt. Diesmal im Visier Praxis und Parvoverbrennungsplatz. Am Freitag um 15 Uhr kommt der Desinfektor. Bis dahin muss die Praxis entrümpelt sein. Momentan könnte die Müllabfuhr gut jeden 2. Tag kommen. Mit Tundra hatte es angefangen, das war Anfang Juli. Jeder einzelne ist zuviel, doch für den Verlauf und den Möglichkeiten hier haben wir vielen das Leben retten können. Doch letzte Woche sind 5 kleine Flauschebällchen erkrankt und nur noch Nui ist am Leben. Ob er es schafft ist fraglich. Fjallio, Lofa, Shan und Tog waren seine Geschwister. Hier im Blog wurde noch nicht berichtet, dass auch Apelsin und Vila gestorben sind. Jetzt bin ich irgendwie leer im Kopf, dabei gibt es noch anderes zu berichten. Später, morgen, ...

Ein Bitte hätte ich noch, Parvo ist eine material- und kostenintensive Angelegenheit. Allein der Test kostet schon 30 Euro. Über eine Spende würden wir uns sehr freuen.

 


Kommentare:

Am 20.09.2017 schrieb Sarah:
Liebe Meli, ich danke dir so sehr für deinen unglaublichen Einsatz. Ich weiß nicht, wie ihr das immer schafft. Aber ich bin so froh, dass ihr euch da so durchbeisst und für jedes Seelchen so sehr kämpft, das den Weg zu euch findet. Auch wenn es manchmal nur für kurz ist. Ich wünschte, ich könnte mehr machen, aber wenigstens kann ich ein bisschen Geld schicken.
Am 20.09.2017 schrieb Marla:
Ach Mensch, ich sitz hier und lese deine Erschöpfung förmlich raus, aber auch deine Liebe und Kraft, die da noch ist, auch wenn du dich ganz sicher anders fühlst. Von mir kommt auch ein bisschen Kraft und eine Umarmung... und im Oktober ebenfalls eine kleine Spende.

Ich bete und hoffe, dass ihr bald zur Ruhe kommt und der Spuk vorbei ist...

RIP allen Sternchen... kommt gut rüber ihr Süßen. :(
Am 20.09.2017 schrieb Moni:
Man verzweifelt schon beim Lesen, wie muss das erst für Dich sein :( Halte durch! Ich kann leider erst im Oktober wieder spenden, aber dann überweise ich eine Kleinigkeit! Ich wünsche Dir viel Kraft!
Am 20.09.2017 schrieb Charlotte:
Es tut so weh - die Kleinen hätten ein schönes Leben haben können. Ich wünsche euch viel Kraft und danke euch für euren riesigen Einsatz Tag und Nacht.
Am 19.09.2017 schrieb Ingeborg M.:
OmG....so viele kleine neue Sterne am Sternenhimmel...Fjallio, Lofa, Shan und Tog...RiP.
Lieber Gott, lass es Nui schaffen, bitte !
Wie musst du dich fühlen, liebe Meli, das zerreißt einem ja schon beim Lesen das Herz.
Ich umarme dich...und klaro schicke ich euch was rüber, das ist doch das mindeste, was man machen kann.
Am 19.09.2017 schrieb Tania:
Boa....Das ist doch zum Heulen.....Da reicht einem schon das Lesen....Ganz viel Kraft schicke ich dir/euch!!!!!

Kommentar schreiben

28.08.2017

wir hatten wieder einige besucher in den letzten wochen + mit ihnen eine echt gute unterstützung im tierheim -

christina + rene waren so um die 10 tage bei uns, wie schon im letzten jahr haben sie mit ihrem caddy in ma-mus bereich gecampt + wie schon im letzten jahr haben sie sich den ganzen tag den hunden gewidmet - spezielle aufmerksamkeit erhielten die sehr schüchternen brüder amigo + bruce, sowie askjell -

https://youtu.be/zoW33JZ6u9E

es war wieder echt gut mit euch, ihr beiden! + mehr oder weniger sind wir ja fürs nächste jahr schon verabredet, oder...? ;)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

im fliegenden wechsel sozusagen, mit einem übergabetag kamen dann ulli + nico auch für 10 tage -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die beiden haben sich so mancher ´ einzelfälle´ angenommen + mir einige gute fotos + clips mit hunden ermöglicht + ulli als tierarzthelferin konnte uns in der nachsorge von verletzten hunden super helfen - das war eine gute zeit mit euch!

https://youtu.be/K9GD0DfDwr8

https://youtu.be/ojzZwIJmjV8

 

neue hunde gibts natürlich auch wieder:

adrian + bernadette haben endlich gesellschaft + sind mittlerweile auch umgezogen - hier sind sie mit den drei neuen mädels moy, apelsin + anni

https://youtu.be/yvuPWQ836R4

die filanka mit ihren hautproblemen, es wird sehr langsam besser

https://youtu.be/wNwHw57BAlk

5 halbstarke + zwei erwachsene

https://youtu.be/IDSHSSldcYk

die donnali mit ihren beinwunden unbekannter ursache

https://youtu.be/593Mss7M4mU

vieleviele welpen haben wir insgesamt, aktuell 97...hier sind zwei geschwistergruppen, die an einem tag im abstand von 20 minuten abgegeben wurden, so daß wir sie erstmal zusammen setzen mußten - die welpenzwinger sind mittlerweile unschön überfüllt, was in den gruppen zu mehr streiterei + mitunter auch verletzungen führt -

https://youtu.be/rQOtwc86Gj4

 

 

der dodge - ein lustiger + voll netter kerl, dem das zwingerleben arg zu schaffen macht, weil es ihn stresst -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die zselé - eine junge hündin, der das hinterbein amputiert werden mußte - zselé (gesprochen jelly) ist sehr anhänglich + hat ein total freundliches wesen -

 

es fehlen hier viele einzelne welpen + es fehlen auch noch ein paar erwachsene hunde, von denen ich in diesem moment weder ein foto noch einen clip habe -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

leider hatten + haben wir auch wieder neue parvofälle - aktuell betroffen sind die kleine anni + seit heute auch tricia, die mit anni zusammen lebt -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

bei anni geht es leicht bergauf, bei tricia fängt es grad erst an..adrian, bernadette, moy + apelsin leben auch dort + werden genau beobachtet - angesichts der großen zahl an welpen + der damit ebenso großen wahrscheinlichkeit, daß der virus verschleppt wird, kann man sich ausrechnen, wie unentspannt wir uns hier bewegen -

 

 

 

 

 

geschafft zu haben, scheint es amigo, der vor drei wochen erkrankte, sein bruder bruce erkrankte gar nicht -

 

geschafft zu haben, scheint es auch der rest der wie-auch-immer-verwandten beiden welpengruppen, die zusammen mit drei erwachsenen hier einzogen + unsere größte gruppe bildeten - alle 9 welpen erkrankten schlag auf schlag, zwei von ihnen starben, die erwachsenen blieben gesund -

https://youtu.be/bjSX_a06WW8

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die umbauarbeiten im tierheim stagnieren ein wenig...im sommer ist es ein ding der unmöglichkeit, handwerker zu finden, die hier arbeiten würden, marci, unser tierheimhandwerker + materialbeschaffer ist grad zum zweitenmal vater geworden + darum abgelenkt, sagen wir mal - zudem gibt es auch in der täglichen instandhaltung viel zu tun -

 

hier noch ein paar eindrücke aus den letzten beiden wochen -

das ist sindra, die wohl blind geboren wurde - sie hat sich sehr schön entwickeln können + steht ihren geschwistern kaum nach, im laufe der zeit ist sie zweimal umgezogen, hat ihre neue umgebung erkundet + sich gut eingefunden - sindra kann anfang oktober ausreisen + für sie wäre es natürlich besonders super, sie würde ohne umwege ein tolles zuhause oder eine ebensolche pflegestelle finden!

https://youtu.be/rFOLssS_sLU

 

hier wird eine futterspende aus deutschland ausgeladen

https://youtu.be/hUbB0QdzQYM

 

hier minna + icarus bei ihrer nachfütterung am späten nachmittag + der dicke rest des freilaufs

https://youtu.be/deKZyISr7eo

 

der spike...so ein netter kerl + kumpel - versteht sich hier mit allen hunden, ist beliebter spielpartner, verschmust, geht top an der leine +  ist einer der wenigen hunde, die bürsten richtig genießen können! spike sucht einen weg aus der langeweile hier!

https://youtu.be/4KEWxZed0_Y

http://www.freundeskreis-bp.de/detail.php?id=4682

 

valcur + kylen im freilauf

https://youtu.be/XtUbu-2fvTY

 

hier eine potentielle neue mitarbeiterin, die hunde mal echt zu mögen scheint, einen sympathischen eindruck macht + zudem noch englisch spricht...wären wir nicht so desillusioniert, könnte regelrecht hoffnung aufkeimen..

https://youtu.be/kTmXv3LGh54


Kommentare:

Am 31.08.2017 schrieb Charlotte:
Hoffentlich bleibt die neue Mitarbeiterin diesmal wirklich dabei! Ihr könnt ja wirklich alle Hände brauchen. Ich verstehe, dass ihr skeptisch seid nach all den Erfahrungen. Alles Gute und viel Kraft wieder einmal.
Am 29.08.2017 schrieb Ingeborg M.:
Ich drücke allen an Parvo Erkrankten :-(( die Daumen und hoffe sehr, dass keine neuen Erkrankungen hinzukommen....
und immer und immer wieder: danke danke für die aufopfernde Pflege.
Ich umarme euch

Kommentar schreiben

26.08.2017

grad komme ich von der straße, die vorm tierheim entlang läuft - unsere hunde bellten laut + ich meinte, ein blechernes scheppern gehört zu haben - als ich zur straße ging, sah ich einen jungen mann, gut gekleidet + ganz nett ausschauend, er hatte sein auto gestoppt, war offensichtlich den fahrtweg zurückgelaufen, um sein nummernschild wieder einzusammeln, dann schaute er prüfend unter sein auto + ich seinen fahrtweg entlang...ziemlich weit, aber doch sichtbar mitten auf der straße lag ein schwarzer ballen...ich mußte mich für den bruchteil einer sekunde zusammenreißen, um dem typen nicht umgehend an die gurgel zu springen, sondern stattdessen in richtung schwarzer ballen zu rennen...

der hund atmete noch, aber es war schon die schnappatmung, die das sterben einleitet...ich habe den kleinen noch gehalten, bis er tot war - das auto war natürlich längst weitergefahren...

ich geben dem hass, der in mir aufsteigt diesesmal keinen raum...ich rede mir ein, das karma wird es richten + ich möchte nicht in der haut von menschen stecken, die so achtlos durchs leben gehen...

unbekannter kleiner kerl...was kann man deiner seele wünschen...sie wird ihren weg finden...


Kommentare:

Am 27.08.2017 schrieb Sylvia und Melli :
Da ist man automatisch am weinen wenn man sowas liest und denkt wie kalt manche Menschen nur sein können ..unfassbar ..er wird seine strafe irgentwann bekommen :-((
Ich weiss echt nicht was ich machen würde wenn ich sowas erleben muss ...doch eigentlich weiss ich es :-(
Ich wünsche dir ganz viel kraft für ,,solche" leute ..
Am 27.08.2017 schrieb Andrea G. :
...oh mein Gott, ich kann kaum glauben, wie grausam die Menschen sind, Tränen laufen über mein Gesicht und ich danke dir, dass du den kleinen Kerl gehalten hast, damit er nicht alleine ist...seit ich die Patenschaft für einen eurer Hunde übernommen habe, bin ich täglich auf euren Seite...der kleine Kerl sieht so aus wie meine Annie...warum sind die Menschen immer wieder so grausam...
Am 27.08.2017 schrieb Moni und Mandy:
Oh was hab ich geweint. wie schrecklich. Wenigsten ist er nicht alleine gestorben sondern in Deinen Armen.
Am 27.08.2017 schrieb Briska:
Es trifft mich so sehr. Dieser Hund hat auch Ähnlichkeit mit meiner Elli.Ich bewundere es, wie ihr es "einsteckt", ohne daran zu verzweifeln!
Am 27.08.2017 schrieb Simone:
Leb wohl, kleiner Hund.
Lass es Dir gut gehen im Regenbogenland.
Ich denke an Dich.
Am 27.08.2017 schrieb Tania:
Ich glaube auch an Karma, ich hoffe auch so sehr,dass es es irgendwann richten wird.....es ist nur sehr schwer auszuhalten......armer kleiner Kerl.....RiP
Am 26.08.2017 schrieb Ingeborg M.:
Danke, dass er in deinen Armen sterben durfte und somit noch mit den letzten Atemzügen einen Hauch von Liebe erfahren konnte.
Ruhe nun in Frieden du kleiner schwarzer Hund ohne Namen
Am 26.08.2017 schrieb Ingeborg M.:
Danke, dass er noch mit den letzten Atemzügen die Liebe fühlen durfte indem er in deinen Armen sterben durfte.
Ich wünsche Dir eine schöne Reise ins Regenbogenland, Du kleiner schwarzer Hund ohne Namen.

Kommentar schreiben

ältere Einträge