Zurück

Der Tierheim-Blog

08.09.2016

viel gibt es zu berichten - viel vor allem über all die hunde, die seit den letzten tierheimnews bei uns eingezogen sind -

den regelmäßigen lesern wird die stadt odorhei ein begriff sein; schon so einige hunde haben wir im laufe der jahre von dort aufgenommen, weil menschen, die hunde wirklich mögen, auf keinen fall wollten, daß diese im dortigen tierheim landen - es war ein dunkler ort, den man nur bedingt besuchen durfte + es wurden viele unschöne dinge darüber erzählt - dieser ort wurde ebenso wie mc vor einiger zeit von einem schlimmen unwetter getroffen, das das tierheim völlig überschwemmte + größtenteils zerstörte - viele hunde ertranken oder kamen an den folgen des wassereinbruchs zu tode -

als erste maßnahme wurden alle zwingertüren geöffnet, ein teil der hunde schlug sich in die freiheit, andere wurde in provisorische obhut genommen -

als das schlimmste vorbei war, wurde klar, der großteil des tierheims ist völlig zerstört, ein teil der hunde wurde auf pflegestellen untergebracht, am ende blieben 21 hunde übrig, für die es keine lösung gab - ist schon klar, worauf das hinausläuft, gell...die sind nun bei uns + mit denen fange ich gleich mal an - da es ingesamt recht viele hunde werden heute, beschränke ich mich auf ein paar stichworte zu den einzelnen -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die dorle -

klein, lieb + lustig -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die dschinie -

jung, zart, etwas schüchtern -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die dschinna -

zwillingsschwester - jung, zart + gar nicht schüchtern -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der finian -

sehr netter kerl -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der fink -

superanhänglicher, sehr schwerhöriger senior -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der floki -

älteren semesters, traut uns noch nicht so ganz über den weg, geht aber an der leine überall mit hin  -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der flynn -

ist noch sehr jung, dünn + ziemlich überfordert mit allem hier -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der forrest -

aufgeschlossener, agiler kerl -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

gunnarsson + tian -

die größten der 21, nette jungs, leben jetzt mit depardieu zusammen in einer jungs-wg -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

jetzt kommen drei schwestern, die vermutlich ganz schön groß werden wollen...

 

die helga -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die torvi -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

+ die lagatha -

die drei standen anfangs sichtlich unter schock + taten sich in den ersten tagen recht schwer hier + mit uns + allem -

mittlerweile gehts schon ganz gut - die drei sind so ca ein halbes jahr jung -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der jelito -

junger bursche mit großer klappe aber lieb -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der juao -

ist ein suuuperlieber kerl, dezent + souverän -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die kiersey -

anfangs skeptisch, mittlerweile unaufdringlich aufgeschlossen -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der mazotti + die caprice -

mazott ist aufgeschlossen, schielt + sieht schlecht -

caprice kam sehr schüchtern, ist mittlerweile jedoch schön aufgetaut -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der rollo -

freundlicher, agiler junger kerl -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die sasavie -

ist eine ältere, sehr freundliche hündin, deren welpen bei dem unwetter ertranken -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der somleyo -

ist ein zurückhaltender, jedoch nicht unfreundlicher kerl - für ihn muß man sich etwas mehr zeit nehmen, die hatten wir so recht noch nicht - er tut sich schwer hier im tierheim -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die tierschützer aus odorhei berichteten, daß sich die zuständigkeiten in ihrer stadt verändert haben - neue menschen wurden ins bürgermeisteramt gewählt, ein neues tierheim soll gebaut werden, sie hoffen, einfluss nehmen zu können + die situation vorort zu verbessern...

wir werden in naher zukunft ausführlicher über die ereignisse in odorhei berichten - für uns steht nun die versorgung der hunde auf dem programm, alle kamen sehr verfloht/verwurmt, dann folgen bald die kastrationen - ihr könnt uns dabei gern finanziell unterstützen, wir könnten es grad echt brauchen...

wir drücken die daumen, daß sich in odorhei tatsächlich was zum besseren verändern wird - aus slatina hörte man anfangs ähnliches, nun scheint sich dort nicht viel getan zu haben + das alte shelter wieder in betrieb zu sein...

die aufnahme dieser hunde war uns möglich, da wir ein paar tage vorher, einen doppeltransport mit so einigen hunden hatten - das ist nun knapp zwei wochen her + aktuell sind wir bis auf den letzten platz belegt, da auch die hundefänger hier wieder reichlich hunde gebracht haben -

 

 

der assisi -

ein junger, sehr netter kerl -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zwei geschwister -  der booto links, die ginebra rechts -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die elpi -

eine junge, agile + sehr menschenbezogene hündin -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die enia -

zurückhaltend-freundliches kleines ding -

hoffen wir, daß kopf + körper noch in eine relation gelangen... :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die ganja -

tut sich hier noch recht schwer,  sie ist freundlich + zugänglich -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der hoffmann -

erst skeptisch + sehr zurückhaltend, nun voll aufgetaut + anhänglich -

hoffmann hat was mit seinem hinterbein, er benutzt es nicht, vielleicht ein bruch, das muß noch geklärt werden -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die inga -

ne nette kleine hündin -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der jasmus -

ist ein ziemlicher brocken, superlieb + verschmust -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die tabatabai -

ist eine crazy nudel - jung + ungestüm -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die letisa -

ist noch sehr überfordert, grundsätzlich ist sie freundlich, findet hier aber noch alles voll gruselig -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

dem lopez geht es ähnlich...

ein netter junger kerl, noch voll überfordert -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die nizza -

mit strahlend hellblauen augen schaut sie in die welt - sie ist sehr anhänglich + freundlich -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

+ so verbringt sie den größten teil des tages - 7 welpen hatte sie im gepäck -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der tamzin gehts ebenso - ihre 9 welpen sind um die drei tage jung - 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die tokaja -

ist eine junge, sehr zugängliche hündin - auch sie weiß noch nicht so recht, wie ihr hier geschieht -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der viking -

ein toller kerl, voller power + von anmutiger gestalt -

er kam, sah + lag im pool - leider konnte ich das nicht photographisch festhalten...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

drei geschwister -

 

 

 

der even -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der samme -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

+ die yonke -

alle drei sind aufgeschlossene, kleine wesen -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

das nienchen -

ist ein aufgeschlossenes welpenmädchen -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der tomu -

ein etwas skeptischer kleiner kerl - es fehlt uns leider grad insgesamt allen die zeit, dann wäre das jetzt sicher nicht mehr so bei ihm...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die addia -

lustig, fröhlich + vergnügt -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der diocles -

ist auch etwas zurückhaltend, läßt sich aber von den anderen in seiner gruppe gut mitziehen + traut sich immer etwas mehr -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die feloni -

erste reihe beim schmusen :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die giggles -

schaut hier dramatischer, als sie ist - nämlich eigentlich lustig + vergnügt -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

drei welpenmädels fehlen noch, die kamen heute + haben sich erstmal versteckt...

nicht wirklich neu aber riesig gewachsen sind die 5 pupsies, die huni + seine mum großgezogen haben - in gewisser weise stelle ich sie somit auch neu vor - so kamen sie hier an https://youtu.be/X7iq-yJdeGk

das ist aus ihnen geworden :)

 

der kanavu -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der moe -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die reve -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die sanjal -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die unta -

 

allesamt superfröhlich, agil + aufgeschlossen -

wellwell done! :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

wie man auf den oberen welpenfotos ab + an sieht, hatten wir besuch :)

hier sieht man es dann ganz genau :D

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

anja + susanne waren eine woche lang bei uns + haben den hunden wie auch uns menschen etwas abwechslung + freude ins leben gebracht -

hier kommen sie mit galeb zurück von einem spaziergang -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

hier war funny mit dem immer wieder fälligen frisieren dran - fast jeder besuch verbringt stunden mit ihr + fitzko - die beiden sind echt haarproduktionswunder...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

+ die beiden sind soooo geduldig -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

wenngleicht man zwischendurch mal durchstarten + ne runde rennen muß :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die funny :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ist der größte hund, der je in anjas arm lag ;)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

susanne inmitten von haushunden -

 

mädels, es war echt schön mit euch hier! wir freuen uns auf ein nächstesmal!!!! :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

alles weitere, von dem es noch so einiges gibt, verschiebe ich auf die nächsten tage...für heute schaffe ich nicht mehr an berichterstattung... hasta luego!


Kommentare:

Am 15.09.2016 schrieb Simone:
Ihr seid einfach toll.
Mehr brauch ich dazu nicht schreiben.

Viele Grüße von Simone und der kleinen Madame
Am 15.09.2016 schrieb Charlotte:
Und schon ist wieder alles voll - danke, dass ihr sie aufgenommen habt! Erstaunlich, dass sie doch in einigermassen gutem Zustand sind. Alles Gute und danke wieder einmal für euren grossen Einsatz und die Liebe, die ihr den Hunden gebt.
Am 14.09.2016 schrieb Conny Lifka:
Noch kein Statement? Das ist aber ungewöhnlich. Ich muss ja mal sagen, dass ich immer gespannt auf die News warte.Ich weiss auch, dass die fantastischen Fotos mit den doch so passenden Texten ein enormer Aufwand bedeuten. Eurer Einsatz ist eine never ending story, 24 Stunden, 7 Tage die Woche. Irre! Meinen allergrößten Respekt.Bewundernswert, wie Ihr unter den gegebenen Umständen auf jeden einzelnen Hund eingeht und deren Charaktere beschreiben könnt.
Nun habt Ihr in so kurzer Zeit 62 wunderschöne Hunde aufgenommen. Die Anzahl ist schon deprimierend. Ich bin nur froh, dass sie bei Euch gelandet sind.
Liebe Grüße Conny

Kommentar schreiben

04.09.2016

der venos ist tot...

viele kennen ihn seit langer zeit; ungefähr 2008 kam er als sehr junger hund ins tierheim + hatte eine große präsenz, da er als einzig freilaufender hund zwischen all den kettenhunden herumlief, die es damals noch gab -

venos wuchs praktisch antiautoritär auf, was seiner entwicklung nicht besonders gut tat - als die kettenhunde befreit wurden + die großen freiläufe eingerichtet, fing seine eigentliche sozialisation unter kettenlosen hunden an - venos mußte so einiges einstecken + lernte daraus - zumindest kam er zurecht -

mit uns menschen hielt er sich immer ein hintertürchen offen; im zweifelsfall hatte die beeindruckende zähne...so freundich + aufgeschlossen er sein konnte, kam man mit dem vorhaben, irgendwas mit ihm zu machen + sei es nur, seinen chip auszulesen, wars das mit der freundschaft...

 

 

 

 

 

 

es gibt viele sehr schöne fotos aus den alten zeiten, als der freilauf noch eine fast unendliche weite hatte, in der knapp zwei hände voll hunde lebten, während sich die anderen 500 in kleinen finsteren zwingern drängten...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

im laufe der zeit wurde gebaut, erweitert + umstrukturiert - venos wurde älter, betrachtete den freilauf als den seinen + neuzugänge wurden nicht nur argwöhnisch beäugt, sondern hatten es mehr als schwer mit ihm -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2014 zog venos in einen zwinger, zum einen, um auch anderen hunden die möglichkeit zu geben, auf größerem raum zu leben, zum anderen, um venos mal eine zeitlang begrenzter zu erleben + mehr zugang zu ihm zu finden - die rechnung ging nach anfänglicher entgeisterung seinerseits auf + wir lernten einen ganz anderen venos kennen, als den dauerrebellen + flüchtenden auf dem großen gelände -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

venos blühte körperlich + charakterlich auf; er freundete sich mit seinen zwingerkollegen an, wurde zum guten kumpel + auch uns menschen konnte er auf einmal mit anderen augen betrachten - venos gewann zutrauen + ließ erheblich mehr nähe zu, als in all den jahren zuvor -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

wie genau es zu venos tod kam, ist unklar - er wurde morgens tot in einem zwinger aufgefunden, in den er nicht gehörte -

in der nacht zog ein schweres unwetter über das tierheim, vielleicht ist er aus seinem zwinger gesprungen + in einen anderen hinein - oder er fand einen weg aus dem zwinger, lief umher + wurde dann unwissendlich in den falschen zwinger zurück gebracht -

niemand kann oder will uns auskunft  darüber geben, was in der nacht geschah - möglicherweise weiß es auch tatsächlich niemand -

fakt ist, venos wurde totgebissen...

 

 

 

 

 

 

 

 

venos, du wegbegleiter...so solltre das alles nicht enden... du warst auf einem so guten weg...+ nun ist einfach alles vorbei, von jetzt auf gleich...

mach es einfach nur gut drüben, wo wir uns eines tages alle wiedesehen werden!


Kommentare:

Am 06.09.2016 schrieb Ingeborg M:
Ich bin sehr sehr traurig über Venos' Tod. Oft war ich auf seiner Seite und obwohl uns tausende Kilometer trennten, hatte ich immer eine besondere Verbundenheit zu ihm. Nein, so sollte es nicht sein. Sara, deine Worte trösten, denn auch ich bin sicher, Venos hat das Leben, das ihm die Mädels ermöglicht haben, geliebt.
Das 3. Bild zeigt dich in voller Schönheit mein lieber Venos. Ich sende dir ein letztes Farewell, aber in meinem Herzen wirst du für immer bleiben.
Am 06.09.2016 schrieb Sarah:
Ach mensch das ist so gemein wie da Leben manchmal spielt. Jetzt war er doch schon so nah am eigenen zuhause. Aber es sollte wohl nicht sein. Ihr habt eurer bestes getan und ihm ein Leben ermöglicht, das ihm sicher gefallen hat.
Mach´s gut du Schöner!

Kommentar schreiben

22.08.2016

diesen blogeintrag schreibe ich aus der ferne - ich hole nach, was es zu berichten gab, bevor ich für ein paar tage nach deutschland gefahren bin + berichte, was meli inzwischen zu erzählen hat - auf jeden fall haben wir wieder  viele neue hunde - 28 bis heute -

allesamt kommen sie wieder von den hundefängern + diesmal sind es zur hälfte erwachse + welpen -

mittlerweile hat sich herausgestellt, daß die stadt flugblätter verteilt hat, in denen sie privatleute aufforderte, ihre ungewollten hunde bei den hundefängern abzugeben - ihr plan dahinter war, potentiell ungewollte hunde erst gar nicht auf der straße landen zu lassen - unsere meinung dazu ist, was für ein super service für leute, die ihre langweilig gewordenen, kranken, alten + kaputten hunde einfach abgeholt bekommen + sich danach wieder was neues zuzulegen - das macht ja richtig sinn...!

 

die elike -

ist eine freundliche kleine hündin -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der gepetto -

ist ein sehr freundicher + souveräner kerl -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2 von 8 welpen, die sehr verlaust + verfloht hier ankamen -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der asrael -

ein sehr freundlicher + durchweg netter kerl -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der balfour -

sieht hier kleiner aus, als er ist - er kam sehrsehr dünn + in schlechtem allgemeinzustand -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die fajna -

findet uns menschen voll gruselig + möchte vorerst nix mit uns zu tun haben -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die ihlathi -

ist eine sehr freundliche hündin, sie kam mit schlimmen parasitären hautproblemen + sehr dünn -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die kela -

ist eine junge hündin + hatte 7 welpen im gepäck -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die labonita -

ist eine freundliche + agile hündin -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die laiyscha -

ist eine ältere hündin + kam in sehrsehr schlechtem zustand; sie war extrem abgemagert, schwach + so richtig vom leben gebeutelt hier an -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

vorsichtig mit vielen kleinen portionen über den tag verteilt wurde sie aufgepäppelt, nimmt ganz langsam zu - sie ist mittlerweile gute zwei wochen bei uns -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der maylow -

wurde von privat abgegeben - 6 jahre lebte er bei einer familie, nun ändern sich die lebensumstände + für maylow ist kein platz mehr -

maylow ist ein freundlicher kerl -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der milu -

kam stark sediert, das geschoss traf ihn in der seite, darum ist er dort so blutverschmiert -

milu ist vorsichtig-zurückhaltend, jedoch durchaus an uns menschen interessiert -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die moony -

ist eine junge hündin, sehr freundlich + agil - sie möchte sicher noch ganz schön groß werden!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die odelina -

ist eine hündin im besten alter, sie ist sejr freundlich + versucht, das beste aus ihrer situation hier zu machen -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der tar -

wurde auf der straße vorm tierheim aus einem sprinter geschubst + rannte dann durch einen glücklichen zufall csilla in die arme -

tar ist ein sehr freundlicher, junger kerl + ganz schön groß -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die thila -

ist eine alte hündin + kam mit einem sehr großen mamatumor, der mittlerweile entfernt ist -

thila ist zurückhaltend-freundlich + hat menschen in ihrem leben sicher schon so einige dienste geleistet - wie so oft wurde sie alt + offensichltich krank entsorgt -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der tschuswon -

ist ein junger + etwas skeptischer typ - er hat entweder gar keine oder schlechte erfahrungen mit unserer spezie gemacht - mal schauen, was seine mitbewohner ihm so vorleben + er dann daraus macht -

 

 

es fehlen noch so einige welpen, von denen ich  keine fotos habe -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

hier seht ihr carlotta -

sie scheint die bisher einzige überlebende des aktuellen parvoausbruchs - lebt nun am haus, ist aber noch lang nicht außer gefahr, denn obwohl sie die viren besiegt hat, kann es sein, sie haben schon schweren schaden an ihren organen genommen - aktuell macht sie wieder große sorgen durch appetitlosigkeit...

hier ist immer noch daumendrücken angesagt -

bislang gibt es keine weiteren erkrankungen, auch hier wagen wir aber noch nicht so ganz aufzuatmen...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

wir hatten mal wieder besuch :)))

 

anfang august war astrid für eine woche bei uns im tierheim + endlich kam es nun dazu, daß wir uns anatol mal so richtig vorgeknöpfen konnten - er ist nun wirklich gut entfilzt + frisiert + es war bitternötig, auch wenn er definitiv anderer meinung war...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

astrid mit james -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

küssen mit maya :)

+ allen anderen https://youtu.be/sc8v6MlL7FM

 

es war eine superschöne woche, wir haben voll viel geschafft + sollten sowas wirklich öfter machen! :*

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

hier seht ihr ricardo mit csilla, der in der letzten wochen für ein paar tage bei uns im tierheim war, um sich handwerklich zu betätigen -

ricardo unterstützt uns schon seit geraumer zeit aus der ferne mit tollen aktionen + ist nun von seiner firma für diesen trip freigestellt worden -

ricardo, ohne dich persönlich kennengelernt zu haben - das war ein cooler einsatz!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

mit dem letzten transporter kamen auch wieder spenden aus deutschland zu uns gefahren -

neben futter, den heißgeliebten spielis + allerlei nützlichem fürs tierheim kam auch ein großer schwung an sonnensegeln, die wir uns gewünscht hatten, da wir hier teilweise verglühten...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

wir konnten alle zwinger der sonnenseite mit schatten bestücken - damit habt ihr vielen hunden das leben ein gutes stück erträglicher gemacht hier!

ganz herzlichen dank mal wieder an unser tolles spenden-orga-team!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zum schluß noch zwei kandidaten, die sich immer besser machen +  auch auf ihren köfferchen sitzen...

 

nahani läuft immer besser an der leine :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

+ kin macht das eigentlich schon so gut wie perfekt!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Kommentare:

Am 24.08.2016 schrieb Ingeborg M.:
Ich freue mich fuer alle,die es wieder nach MC
geschafft haben.Ich druecke fuer alle die Daumen.insbesondere aber fuer Carlotta.
Am 23.08.2016 schrieb Petra E.:
Ach Carlottamaus, nicht schlappmachen, hörst du?! Du schaffst das, was anderes kommt nicht in Frage!
Vor Ric (und seiner Firma!) eine tiefe Verbeugung und ein riesengroßes DANKE für seinen Arbeitseinsatz, das Gleiche gilt natürlich auch für Astrid!!! Es ist toll, dass es Menschen wie euch gibt!
Ihr Lieben, passt gut auf euch auf! Wir denken viel an euch und schicken viele gute Wünschen!
Am 23.08.2016 schrieb Susu:
Manja, es gibt in Rumänien auch noch andere Tierheime, die sehr gut geführt werden. Sie alle verdienen ein großes Lob und eine Portion Respekt.
Am 23.08.2016 schrieb Kirsten:
Oooohhhh, ich würde gern das Ticket für Kin lösen. Was für ein charmantes zartes Leichtgewicht...
Ich freue mich so sehr über seine Fortschritte u. wünsche ihm "den" Volltreffer!!!
Am 23.08.2016 schrieb Manja:
Dass ihr besser seid als anderen Tierheime in Rumänien war mir schon klar, aber Leinentraining mit potentiellen Reisekandidaten? Sensationell!! Wie schön für die Hunde, wenn in Deutschland nicht mehr alles nur fremd und gruselig ist. Und natürlich ein herzliches Dankeschön im Namen der potentiellen Pflege- und Endstellen!
Manja

Kommentar schreiben

07.08.2016

ein kurzes update - bald mal wieder ausführlicher -

 

 

 

him + her, den beiden teerwelpen, geht es gut, sie sind mittlerweile gänzlich vom teer befreit + es scheint, zumindest kurzfristig, haben sie keine gesundheitlichen schäden davon getragen -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die beiden müssen nun noch das tierheim überleben...parvo ist aktuell wieder ein großes thema hier...

 

 

 

 

 

 

 

 

leider ist auch azami erkrankt + hat es nicht geschafft...

ihr krankheitsverlauf war sehr rasant + sie baute so sehr ab, daß wir sie am dritten tag von arpi einschläfern ließen -

von einer soooo fröhlichen + aktiven hündin wurde sie zu einem häufchen elend :(((((

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

aktuell kämptt carlotta gegen parvo -

 

weitere erkrankte sind noch nicht erkennbar - weiterhin sind wir jedoch nicht über den berg hier -


Kommentare:

Am 14.08.2016 schrieb Ingeborg M.:
Hey kleine Charlotte, ich hoffe so sehr.
dass es dir besser geht. Meine Daumen
bleiben gedrueckt.
Am 08.08.2016 schrieb Gabriela mark:
Süße kleine Carlotta! Bitte halte durch,werde bitte bitte wieder gesund. Kleine Azami ..... bin sehr traurig, dass du nicht mehr lebst :-(
Am 08.08.2016 schrieb Ingeborg M.:
Ich drücke ganz doll die Daumen für die kleine Carlotte und hoffe, dass die Schutzengel ihr beistehen mögen und es tut mir unendlich leid für dich, kleine Azami, dass das Schicksal dir keine Chance gegeben hat. Ruhe in Frieden du hübsche kleine Maus.
Ich drücke euch und bin in Gedanken bei euch.

Kommentar schreiben

25.07.2016

oh mann, das wird ein hammereintrag - weiß noch gar nicht, wie ich das strukturiert bekomme...

wie angekündigt, kamen die hundefänger nun in der letzten woche + auch heute mit jeder menge hunden -

ich stelle sie einfach der reihe nach nur mit namen vor, sie sind durch die bank freundlich + menschen gegenüber sehr aufgeschlossen - aus dem kopf weiß ich gar nicht, wieviele das sind, knapp 50 glaub ich...

 

die amberly -

eine junghündin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die anscha -

eine junghündin -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die azami -

ein welpe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die borgna -

ein welpe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die carlotta -

ein welpe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der elvis -

ein welpe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der emino -

ein welpe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der fizz -

ein junghund

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die fun-mi -

eine junghündin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der ginnok -

ein welpe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der haspar -

ein welpe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die kokua -

eine erwachsene hündin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der lefnor -

ein welpe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der lentri -

ein junghund

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der little tiger -

ein welpe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der magnus -

ein welpe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der nanook -

ein welpe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der octavian -

ein junghund

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die pelopia -

eine ausgewachsene hündin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

die phyllis -

ein welpe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der ponto -

ein welpe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der rosado -

ein ausgewachsener hund, war schon kastriert

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der sanfeliz -

ein ausgewachsener hund

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

hier zwei clips, wie hunde hier ankommen -

https://youtu.be/b4dPqw5i2ZM

https://youtu.be/XhtGOBjB8M8

all diese hunde kamen in den ersten zwei tagen - fast nur welpen + es kam, wie es kommen mußte, sie brachten parvo mit...diesesmal mit begründetem verdacht, daß es von der hundefängerseite kam, die wir verdächtigen, eine art sammelstelle zu betreiben, da die ´lieferungen´ der hunde erstaunlich schnell hintereinander stattfanden + sie auch teilweise schon vorher sagen konnte, welche hunde sie als nächste bringen... am zweiten tag, als wir grad einen überblick hatten + alters- wie auch größentechnisch gruppen zusammengestellt hatten, sahen wir die ersten verdächtigen...ein ziemliches drama begann, das bislang drei tote forderte + immer noch sorge um die anderen + natürlich um das verschleppen in den rest des tierheims, das vor welpen ja nur so wimmelt...

 

 

 

der fips -

starb als erster

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die asti -

starb als zweite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der jappo -

starb als dritter + bislang letzter -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

diese drei welpen kommen aus einer gruppe, in der wir 12 zusammengesetzt hatten...aktuell scheint es ruhig zu bleiben, vielleicht dank vieler antikörper, die wir an auffällig erscheinende hunde gegeben haben, noch ist jedoch nichts vorbei - die inkubationszeit bei parvo beträgt 3 - 7 tage, der antikörperspiegel fällt innerhalb von 10 tagen -

 

hier haben wir einen zwinger für die schwersterkrankten eingerichtet, die in ihren gruppen überhaupt nicht mehr klarkommen, über den haufen gerannt werden + dort einfach untergehen + durch ihrer infektiösen ausscheidungen auch alle anderen in noch größere gefahr bringen, auch zu erkranken -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

hier ein teil der verbliebenen gruppe - daumendrücken ist höchstgradig angesagt!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die hundefänger bestreiten, eine sammelstelle zu führen, wir haben umgehend ihre transportbox gereinigt + desinfiziert + umgehend wurden neue hunde gebracht -

 

 

 

die esti -

ist eine seniorin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die heki -

ist eine ausgewachsene hündin + war gechippt + registriert -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der zophres -

ist ein senior

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die libelle -

ist eine ausgewachsene hündin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

+ hatte 7 welpen im gepäck -

hier 1,5 von ihnen, ich war noch nicht in ihrem zwinger, weil ich mit den kranken soviel zu tun hatte - somit weiß ich noch nicht mal, wieviele jungen + mädchen es sind...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die tanya -

eine ausgewachsene hündin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

kam mit tochter maya -

ein gutes jahr alt -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

sowie der nächsten generation, die sie geboren hat; drei welpen...

woher wir das so genau wissen? sie kamen mit gesundheitsbuch + der ´züchter´ ist sogar bekannt - er hat noch mehrere hündinnen + produziert regelmäßig welpen - diese 5 sind wohl sein ´ausschuss´ + die hundefänger holen ihn schön bei ihm zuhause ab - wenn das nicht ein service ist!

 

 

 

 

 

 

 

 

diese gesamte aktion ist so dermaßen für den arsch, das ist einfach unfassbar - es wurde planlos kreuz + quer durch die gegend gefahren + hunde bei privatleuten abgeholt - wenn überhaupt kann man an einer hand abzählen, wer von all denen von der straße kommt...nichts wird dadurch erreicht, kein gebiet wird weniger hunde haben + produzieren - genau so hatten wir uns das nicht vorgestellt + genau so war es auch nicht abgesprochen...

heute morgen waren da dann wie aus dem nichts zwei megatragische fälle...addy, einer unserer arbeiter fand sie frühmorgens, als er zur arbeit kam... (nicht erschrecken, arpi kam sofort + hat die beiden betäubt, damit wir uns an die arbeit machen konnten!)

das ´aus dem nichts´ klärte sich im laufe des tages auf; zwei feuerwehrleute kamen, um nach den beiden kleinen zu schauen - sie hatten sie nachts entdeckt + in einer ziemlichen aktion aus ihrer ersten notlage befreien können - hier ihre kurzen videos

das ist her - sie kann sie noch etwas bewegen https://youtu.be/gHSKPwsNAlg

hier wird zur tat geschritten https://youtu.be/QLKSKoX7CtM

bei him war es um vieles kniffeliger + keine zeit, zu filmen - vielleicht waren sie auch zu geschockt...ich war es...auf den fotos ist schon ne stunde vergangen, in der er von vielen kilos befreit wurde - er war ein rechteckiger klumpen...so krass...

laut der feuerwehrmänner handelt es sich um ein altes industriegelände, in dem eine große menge teer viele quadratkilometer verseucht hat; vögel verenden dort zuhauf + hunde werden durch ihre kadaver angelockt...krasse nummer...csillas mann istvan arbeit auf dem umweltamt, wir fragen morgen mal an, ob die etwas darüber wissen...

 

die ganze rechte seite von him war ein klumpen teer, alle beine klebten aneinander, sein kopf war ebenso zur hälfte eingeteert...

in einer 6stündigen aktion mit über 20 liter öl konnte das schlimmste entfernt werden -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

den zweiten welpen hatte es nicht ganz so schrecklich erwischt, aber auch schlimm genug, auch sie konnte sie nicht mehr bewegen, nur noch schreien...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

https://youtu.be/0gccTODtggw

https://youtu.be/0LpmfbV03Wg

 

 

so sah meli aus danach...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

+ so die beiden kleinen - ein junge + ein mädchen - him + her :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

bei him gibts noch einiges zu tun, doch er + auch alle beteiligten konnten irgendwann einfach nicht mehr - er mußte essen, ruhen, sich zurückziehen, den schock verarbeiten - morgen machen wir bei ihm den rest - her sieht schon ganz gut aus -

wir hoffen, es werden keine gesundheitlichen schäden folgen...kennt sich wer aus mit teer...?

die netten jungen menschen auf dem ersten video waren übrigens unser besuch -

 

renee + christina waren eine knappe woche hier -

die beiden waren so gut wie nie zu sehen + den ganzen tag im tierheim unterwegs - in diesen letzten ausnahmezustandstagen ganz besonders gut, da weder meli noch ich kaum für etwas anderes zeit hatten, als die sich anbahnende katastrophe in den griff zu bekommen -

voll toll, daß ihr hier ward + bitte voll gerne wiederkommen! :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

hier noch schnell etwas dies + das aus dem tierheim:

 

angesichts der aktuellen lage haben wir uns entschlossen, nicht mehr auf weitere infos der stadt zu warten, sondern schonmal einen zwinger aus zone 2, der dem abriss zum opfer fallen sollten, wieder aufzubauen -

marci wird sich auch fragen, was das alles soll - erst muß er alles demontieren + dann wieder aufbauen...naja, kann er ja mal seinen bürgermeister fragen...

 

hier die gruppe, die dann umgehend dort eingezogen ist - wie könnte es anders sein, sind es grad natürlich welpen...:

https://youtu.be/pTE1FpTQ55w

 

 

 

 

 

 

 

auch wirklich komplett kaputte planschis sind noch zu was nutze; wenn nicht als sandkasten, kann es eine voll gemütliche liegefläche sein :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

hier auch was ganz sweetes...lanya + ruan... :)  https://youtu.be/E6NMq4FNh5Q

 

 

 

jemand hat uns pinke sonnensegel geschickt :)

können wir grad super gebrauchen + peppt die zwinger auf! ;)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

es ist wirklich geil heiß hier + jeder schattenplatz zählt -

wobei, immer, wenn ich das geschrieben habe, ist das wetter schon am nächsten tag gekippt...vergesst es also direkt wieder...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die 5 kleinen, die als flaschenkinder bei huni + seiner familie leben, wachsen + gedeihen - huni hat echt ein händchen für die welpenaufzucht! aber auch sie haben es noch lang nicht geschafft...sie sind fast täglich mit huni im tierheim, fangen grad an zu sehen, tapsen in einem abteil der quarantäne umher + fahren dann abends wieder mit ihm nach hause - https://youtu.be/X7iq-yJdeGk

 

 

zum schluß zur guten nacht -

auch sonnensegel können mehrere funktionen haben - man muß nur etwas kletterbegeistert sein + keine angst haben ;)


Kommentare:

Am 03.08.2016 schrieb Ingeborg M.:
So schön zu hören, dass die beiden Teerhündchen ausser Gefahr sind. Meine Daumen bleiben gedrückt.
Am 01.08.2016 schrieb Heidi P. :
Ich danke Euch von ganzem Herzen. Ansonsten fehlen mir die Worte.
Am 31.07.2016 schrieb Moni und Mandy:
Ach je ich war geschockt. Wieviel Teer verträgt so ein kleiner Schlumpf? Ich verneige mich vor euch. Was für eine Arbeit. Gott sei Dank sind die kleinen jetzt bei euch. Schicke euch auch Buttergeld. Wir drücken euch ganz doll auch von Mandy (Iki)
Am 28.07.2016 schrieb Elke:
Ihr Lieben! Ich lese ganz oft eure Internetseite und bewundere euren Einsatz und dass Ihr nie aufgebt. Ich habe gerade gelesen, dass Teer sich super mit Butter entfernen lässt. Ich weiß, dass ist teuer und deshalb schick ich euch ein bisschen Buttergeld. Und...Butter ist weniger gesundheitsschädlich für die Kleinen. Liebe Grüße
Elke (Gibt es in Rumänien überhaupt Butter?)
Am 28.07.2016 schrieb Ilona Weber:
Ich verneige mich in großer Ehrfurcht vor euch, die ihr mit all eurer Arbeit,eurem Einsatz,für diese Tiere tut. Das kann man nur mit ganz viel Liebe.
Im Namen aller Tiere sage ich Danke,Danke,Danke!!!
Am 27.07.2016 schrieb Ira :
Hallo, ich drücke den Hunden die Daumen und wünsche euch Kraft.

Bezüglich Teer: Hautkontakt vermeiden und am besten auch Maske tragen aufgrund der enthaltenen PAKs, die teilweise beim reinigen des Hundes freigesetzt werden können.
Am 27.07.2016 schrieb Petra Erdmann:
Das leise Weinen von Her verfolgt mich in den Schlaf! Wie muss ein Mensch gestrickt sein, um so etwas zu tun?
RIP, ihr drei kleinen Seelchen, ich hoffe, euch folgen nicht allzu viele :-( Allen Vierbeinern wünsche ich viel Glück, den Zweibeinern viel Kraft. Und wie immer ein fettes DANKE! LG
Am 27.07.2016 schrieb Ingeborg M.:
Heute Nacht hatte ich einen schrecklichen Traum. Alles versank in Teer.
Was ihr da an Arbeit leistet ist wirklich nicht mit Worten zu beschreiben und unbezahlbar. Ich bin kein besonders gläubiger Mensch, aber oft schicke ich Stoßgebete nach oben mit der Bitte, dass ihr reich belohnt werden möget.
Manchmal bin ich schon traurig, dass ich nicht mehr für euch tun kann, aber in Gedanken bin ich oft bei euch.
Möge euch die Kraft nicht verlassen.
Für Him und Her drück ich ganz fest die Daumen.
Ich umarme euch
Am 26.07.2016 schrieb Renate mit Patenhund Harry :
OMG...Respekt für eure Arbeit. Die Zwei mit dem Teer sind wirklich sehr tragisch..man kann nur hoffen dass sie nicht zuviel in den Magen- Darm Trakt bekommen haben, wäre schrecklich :-( Alle Daumen und Pfoten sind gedrückt.
Am 26.07.2016 schrieb Werner S.:
Ihr seid einfach phantastisch!!
Am 26.07.2016 schrieb Briska:
Ich schließe mich auch vor allem dem von Moni und Angelika Geschriebenen voll an. Ihr seid so prima!!
Am 26.07.2016 schrieb Angelika:
Immer wenn ich hier eure Neuigkeiten lese, denke ich, da geht nix mehr .... unglaublich welche Kraft ihr habt, das vor Ort durchzustehen. Hochachtung!!!
Wir drücken die Daumen und sind mit unseren Wünschen und Gedanken bei euch, dass euch der Mut und die Kraft nie verlassen möge!
Am 26.07.2016 schrieb Ina Pfaff:
Melli . Du bist wunderbar !!!!!
Am 26.07.2016 schrieb Ingeborg M.:
Genau das wollte ich auch schreiben Moni, darum einfach nur: dito.
Meine Gedanken sind bei euch und meine Daumen werden blau gedrückt.
Am 26.07.2016 schrieb Moni:
So viele neue Hunde :( Obwohl ich ja immer froh bin, daß sie bei Euch landen und nicht woanders! Und dann die teerverschmierten Hunde...für sie und alle Anderen drücke ich die Daumen, daß sie es schaffen! Und trotz der schlechten News schafft Ihr es immer wieder, einen auch zumindest zum Schmunzeln zu bringen :) Ich wünsche Euch weiterhin viel Kraft und Mut weiter zu machen!

Kommentar schreiben

ältere Einträge