Zurück




















Dervis

Geschlecht: m
Geburtsjahr: 2010
Schulterhöhe: 45 cm
Kastriert: ja
Aufnahmedatum: 13.01.11

Was sich erst gut antat endete fast in einer Katastrophe. Dervis war nicht mehr zu sehen, Grund waren Auseinandersetzungen in der Gruppe, immer erst am späten Abend. Tagsüber lag man adrett verteilt arglos guckend und so hat es etwas gedauert, bis wir den abendlichen Unruheherd ausfindig machen konnten. Dervis ist nun in Zone 4 gezogen und ist nicht nur wieder zu sehen sondern er ist freudiger Nutzer des Freilauf. Juli 17

........
Das hat jetzt echt gebraucht, aber nun scheint der richtige Kumpel eingezogen zu sein. Charon hat ihn nun wieder hervorgelockt, man sieht ihn wieder am Zaun stehen, wedeln, schauen was vor sich geht. Kess, aufrecht, zufrieden schaut er aus. Uff, da sind wir echt froh darüber. Ich würde mich wirklich freuen, wenn das so bleibt. März 17

......
Dervis ist einer der ganz Sensiblen was sein Lebensumfeld anbelangt. Aktuell ist er umgezogen und braucht nun wieder seine Zeit bis er sich zurecht findet. Seine neuen Mitbewohner lassen ihn komplett in Ruhe, also gute Voraussetzungen neue Freundschaft zu schließen. Wir werden sehen wie es sich entwickelt. Juni 16

---------
Dervis ist mit anderen Hunden ganz normal, weiss was er will, kommt gut aus, am Zaun macht er dicke Backen, alles ganz normal. Doch mit Menschen sieht das anders aus, da hat er große Angst und verfällt in Starre. Auch kommt er mit Veränderungen in seinem Lebensbereich nicht gut klar, das gleiche Spiel, er bleibt starr in der Ecke liegen. Da Dervis aber nun schon einige Monate in einer festen Gruppe lebt fällt ihm ein Umzug in einen anderen Zwinger nicht mehr ganz so schwer. Leider verlässt er seine vertraute Umgebung auch nicht um mal mit seinen Zwingerkollegen auf der Wiese sich auszutoben. (Mai 14)

----------
Dervis wurde im Juli 2010 geboren.

Dervis ist ein sehr ängstlicher, aber zugleich auch sehr kesser Hund.

September 2012 - Dervis ist mittlerweile gute zwei Jahre alt + weiterhin ein sehr scheuer Hund - leider hat es an Zeit gefehlt, seine anfänglichen kessen Spielereien soweit zu fördern, daß er Vertrauen zu Menschen fassen konnte -
er bleibt weiterhin auf Abstand, nimmt Leckerlies mit ganz spitzen Zähnen + aus so großer Distanz, wie er sich nur langmachen kann + verschwindet dann wieder ganz schnell in seiner Ecke -
Dervis ist ansonsten ein freundlicher Hund + kommt mit seinen Mitbewohnern gut aus - Es ist allerhöchste Zeit für ihn, erfahrene Menschen zu finden, die sich Zeit nehmen für ihn, sonst geht er hier im Tierheim unter + wird eines der tragischen Schicksale, die von Kindheit an ihr ganzes Leben hier verbringen werden...

------------------------------
Betritt man den Zwinger bekommt man anfangs diesen stillen scheuen Rüden gar nicht mit, bis man sich wundert, was denn da ständig am Knie zwickt ... Dervis.

Unterbindet man dies nicht, dann beginnt für Dervis ein lustiges Spiel, in dem er sich immer wieder annähert, einen in die Hose zwickt und sofort wieder verschwindet.

Versucht man sich zu nähern geht er stets auf großen Abstand.

Nur anhand des Zwickens kann man erkennen, dass in der scheuen Hülle -übrigens lackschwarz mit wunderschönen, ernsten Bernsteinaugen- ein kleiner frecher und durchaus neugieriger Junghund steckt.

Ich bin mir sicher:
knackt man diese Schale mit Vertrauen, Respekt, Liebe und Geduld, Geduld und viel Geduld, dann findet man einen Charakterhund, der einem viel beizubringen hat.