Zurück














































Arthur

Geschlecht: m
Geburtsjahr: 2011
Schulterhöhe: 50 cm
Kastriert: ja
Aufnahmedatum: 09.01.2012



Arthur auf Wanderschaft. Arthur hat wieder die Gruppe gewechselt. Nachdem er sich wieder sehr offen und spielfreudig mit anderen Hunden zeigte zog er zu Hanuta und Kendra. Er scheint sich mit den Mädels sehr wohl zu fühlen. März 17

........
Der Arthur, ein ganz spezieller Typ. Das Auf und Ab findet kein Ende. Nachdem er länger recht gut in einem sehr großen Zwinger zurecht kam gings wieder steil bergab. Er wurde klapperdünn und versteckte sich wieder mehr, als dass er zu sehen war. Kurzentschlossen setzen wir ihn zum Päppeln in die neue Krankenstube. Dort lebten bereits Yoka und Schimanski, auch eigentlich nur vorübergehend. Die 3 haben sich gut zusammengetan, genießen die Sonderaufmerksamkeit durch die Hausnähe und nutzen das ganze Areal. Es ist schon irgendwie ulkig den Arthur mit Yoka spielen zu sehen. Juni 16

......
Ein Jahr ist vergangen... bei Arthur wird es wohl immer ein auf und ab bleiben. Mal ist er freudig interessiert, mal flüchtet er als würde man ihm Böses tun wollen. Obwohl Arthur ein gestandener Rüde mit Durchsetzungsvermögen ist scheint es ihm aber mit anderen Hunden ähnlich zu gehen. Mal spielt er ausgelassen, mal sagt er ordentlich Bescheid und mal kauert er in der Hütte und wirkt verstört. So recht schlau werd ich nicht aus ihm. Die meiste Zeit scheint er sich aber wohl zu fühlen. - Januar 15

----------
Arthur ist in seiner Entwicklung weit, weit zurückgefallen. Eine Zeitlang musste man schon in den Zwinger gehen und in der Hütte nachschauen, wie es ihm geht. Inzwischen hat er sich wieder etwas berappelt und bleibt auch am Zaun stehen wenn man kommt. Betritt man den Zwinger ist er allerdings erstmal wieder in der Hütte verschwunden. (Dez.13)

-----------------
update juni 13:
arthur ist zwar nicht mehr so scheu wie vor einem knappen jahr, als wir hier ankamen, hat aber seine kindliche unbeschwertheit gegenüber menschen verloren - zu lange war er unbeachtet + nun braucht es schon zeit + geduld, um ihn wieder zu ´knacken´ - besucht man ihn regelmäßig, wird er lockerer + kann mit uns spaß haben - kommt man eine zeitlang nicht mehr, huscht er wieder um einen rum + wird nervös -
es wäre soo toll, könnte er endlich ein konstantes + verläßliches zuhause finden, in dem er für immer aufatmen kann -

------------------------------------------
update september 12 - arthur ist mittlerweile scheu geworden - er kommt zwar anfangs neugierig, verschwindet dann aber schnell in seiner hütte + das wars dann -
offensichtlich fehlte es ihm zu lang an menschlicher gesellschaft, die ihn wahrnimmt + nicht nur schnell saubermachen + füttern will - bestenfalls ist es nur anfängliches fremdeln nach zu langer zeit -
--------------------------------------

Arthur ist sehr fröhlich und knabbert vor lauter Freude über menschliche Zuwendung an einem rum. Gerne lässt er sich streicheln. Er wurde im Oktober 11 geboren, ist spielfreudig und freundlich mit anderen Hunden.

------------------------------------------