Zur verschlüsselten Forumseite (https)

Rumänisches Pfotencafe

Forum des Freundeskreis Bruno Pet e.V.
Zur Bruno Pet Homepage
Aktuelle Zeit: So 12. Jul 2020, 07:10

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Künstlicher Krallenschutz
BeitragVerfasst: Do 2. Jan 2020, 19:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 27. Nov 2013, 17:36
Beiträge: 4926
Wohnort: Eifel/D´dorf
Hallo zusammen,

hat hier jemand Erfahrung mit künstlichen Krallen bzw. Krallenschutz?

Mein Arthur hat seit ca. einem halben Jahr Probleme mit seinen Krallen. Sie sind stark brüchig und zum größten Teil hohl.
Im Sommer lief er sich starke Halme in die Hohlräume unterhalb der Krallen. Das fiel erst durch sein Humpeln auf, war eitrig und musste seitlich stark beigeschnitten werden.
Seit ca. 3 Monaten bekommt er tgl. 5 mg Zink und 2 x tgl. 15 mg Biotin. Dachte ich noch vor einem Jahr...Ups, was wachsen die Krallen auf einmal so schnell...scheinen sie sich seit ca. 2 Monaten zu verkürzen u. sehen auch nicht wirklich schön aus.
Schneiden geht gar nicht mehr (brechen), nur noch feilen...

Nun ist ihm pünktlich auf Sylvester auf weicher Wiese beim Laufen vom vorderen kl. Zeh - Kralle eh schon grenzwertig verkürzt - das komplette obere Schutzhorn von der Kralle abgesplittert. Blutete stark, das Leben liegt frei...

Verband soll nur bis morgen draufbleiben, einen Schuh kann ich ihm wegen der Reibung nicht anziehen.
Ich hoffe, dass das Horn wieder nachwächst...sehe aber schwarz. Blutuntersuchung lasse ich nächste Woche machen.

Wie ich den offenen Zeh schütze weiß ich noch nicht. Die restl. Krallen ggfls. mit den künstlichen Krallen. Habe gesehen, es gibt da Unterschiede bzw. mal werden sie nur als Kunststoff u. mal als Silikonkappen beschrieben. Hat hier jemand schon mal damit gearbeitet? Bleiben beim Abfallen Reste auf der Kralle oder vom Kleber? Kennt sich hier jemand aus?

_________________
Liebe Grüße

Kirsten & Arthur
Seelenfreund Oskar, Jupp u. Dingo für immer im Herzen
Spike http://www.freundeskreis-bp.de/detail.php?id=4682&futter=ja
Linda http://www.freundeskreis-bp.de/detail.php?id=2152&futter=ja
Imara http://www.freundeskreis-bp.de/detail.php?id=4046&futter=ja
Exis Simba http://www.freundeskreis-bp.de/detail.php?id=3721&futter=ja
Sönke http://www.freundeskreis-bp.de/detail.php?id=3598&futter=ja
Viva u. Dinah


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Künstlicher Krallenschutz
BeitragVerfasst: Do 2. Jan 2020, 21:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 22. Jan 2014, 14:45
Beiträge: 1673
Wohnort: Niedersachsen
Hallo Kirsten
Eigene Erfahrung habe ich nicht, wusste aber, wo ich davon schon mal gelesen hatte
Soft claws habe ich gefunden, die werden geklebt
Und Silikonschläuche aus dem Aquarienbereich, bzw Modellbaubedarf (Spritschläuche), die es in verschiedenen Durchmessern gibt und mit einem Tupfer Sekundenkleber innen auf die Kralle geklebt und dann passend gekürzt werden

Vielleicht hilft dir das schon mal
Alles Gute dem Tütü...

_________________
Liebe Grüße
Anja mit Linus und Theo
Patenhund Lanegan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Künstlicher Krallenschutz
BeitragVerfasst: So 5. Jan 2020, 11:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Mär 2019, 16:06
Beiträge: 159
Wohnort: Baden-Württemberg
Das klingt ja echt nicht gut :shock: . Es heißt doch auch: Krallen und das Drumherum sind sehr empfindlich? Ich wünsche, egal wie, gutes Gelingen und gute Besserung für die Kralle!
Ich habe mich das nicht getraut mit dem Krallenschutz :oops: und habe daher die Variante "Schuh" gewählt. Die bekommt er (Hubertus) angezogen und das geht zum Glück ganz gut :) . Für den Nachtschlaf und den (Mit-)Tag(s)-Schlaf ziehe ich ihm die Schuhe aus. Eine wirkliche Hilfe ist das jetzt leider nicht, sorry. :|

_________________
ein freundlicher Gruß von Tine mit Hubertus, Bella Mia und Janis

"Die Welt wird alt und wird wieder jung,
doch der Mensch hofft immer Verbesserung."

Hoffnung von Friedrich Schiller


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Künstlicher Krallenschutz
BeitragVerfasst: Mo 6. Jan 2020, 00:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 27. Nov 2013, 17:36
Beiträge: 4926
Wohnort: Eifel/D´dorf
Danke euch Beiden trotzdem :loveit:

Diese SoftClaws habe ich jetzt bestellt. Muss jetzt erst mal schauen, dass ich die Krallen geschliffen bekomme.
Für draußen bekommt Arthur einen Schuh an. Das geht entgegen der tierärztlichen Meinung gut ohne das es auf der Kralle scheuert...jedenfalls lahmt er nicht u. es sieht nach dem Ausziehen gut aus, also nix offen oder so.
Bin gespannt, ob er den Schuh auch dran lässt wenn ich mehrere Stunden weg bin. Ohne Schuh im Auto leckt er. Zuhause, wenn ich da bin reicht ein Wort u. er hört auf.
Jetzt warte ich noch auf die Blutwerte...ggfls. soll noch ein Mittelmehrtest gemacht werden. Vor ca. 2 Jahren wurde schon mal negativ auf Leishmaniose getestet.

Weiß hier jemand, ob das generell für RO nötig ist?
Laut meiner Info soll das nur für den Süden Rumäniens so ab Bukarest gelten. So wie z. B. die Galati-Ecke viel mit Herzwurm zu tun hat...oben im Norden wiederum nicht.
Habe mich nie mit diesen Themen beschäftigt u. tue mich da echt schwer mit.

_________________
Liebe Grüße

Kirsten & Arthur
Seelenfreund Oskar, Jupp u. Dingo für immer im Herzen
Spike http://www.freundeskreis-bp.de/detail.php?id=4682&futter=ja
Linda http://www.freundeskreis-bp.de/detail.php?id=2152&futter=ja
Imara http://www.freundeskreis-bp.de/detail.php?id=4046&futter=ja
Exis Simba http://www.freundeskreis-bp.de/detail.php?id=3721&futter=ja
Sönke http://www.freundeskreis-bp.de/detail.php?id=3598&futter=ja
Viva u. Dinah


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Künstlicher Krallenschutz
BeitragVerfasst: Di 7. Jan 2020, 09:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Aug 2010, 17:53
Beiträge: 200
Wohnort: Rheinland
Hallo Kirsten,

wir haben die SoftClaws ca. 1,5 Jahre lang genutzt, da meine Hündin sich durch Pfotenschleifen die Krallen ohne Schutz bis auf das Leben abgeschliffen hätte. Das hat perfekt funktioniert und die gesunden Krallen auch nicht angegriffen. Sie ist damit auch ins Wasser gegangen.
Meiner Erfahrung nach bleiben nach dem Abfallen Reste des Klebers auf den Krallen, vor allem wenn diese nicht gesund und rau sind. Bei den gesunden Krallen meiner Hündin habe ich die mit Nagellackentferner abgenommen oder einfach belassen, bei brüchigen Krallen würde ich wohl auch letzteres bevorzugen und einfach neue Hülsen aufkleben.

Parasitus Ex e.V. empfiehlt für Rumänien u.a. auch den Leishmaniose-Test. Wenn Du Dich da einlesen möchtest, schau doch mal auf parasitosen.de.

Alles Gute für Deinen Arthur!

LG Rena


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Künstlicher Krallenschutz
BeitragVerfasst: Di 7. Jan 2020, 21:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 27. Nov 2013, 17:36
Beiträge: 4926
Wohnort: Eifel/D´dorf
Lieben Dank, Rena!

habe Donnerstag einen Termin bei einer Dermatologin. Sie ist u. a. auch auf SLO spezialisiert. Sie soll sich das mal anschauen.
Ich bin vor ein paar Monaten schon auf diese Krankheit gestoßen, hab aber gedacht, das mit Biotin & Co in den Griff zu bekommen.
Ich hoffe, das morgen die Blutergebnisse da sind. Auch bzgl des Futter's soll sie mal schauen...

_________________
Liebe Grüße

Kirsten & Arthur
Seelenfreund Oskar, Jupp u. Dingo für immer im Herzen
Spike http://www.freundeskreis-bp.de/detail.php?id=4682&futter=ja
Linda http://www.freundeskreis-bp.de/detail.php?id=2152&futter=ja
Imara http://www.freundeskreis-bp.de/detail.php?id=4046&futter=ja
Exis Simba http://www.freundeskreis-bp.de/detail.php?id=3721&futter=ja
Sönke http://www.freundeskreis-bp.de/detail.php?id=3598&futter=ja
Viva u. Dinah


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Künstlicher Krallenschutz
BeitragVerfasst: Do 9. Jan 2020, 12:50 
Offline

Registriert: Mi 29. Okt 2014, 15:04
Beiträge: 796
Ich würde die Dermatologie auch mal fragen, ob es sich eventuell um einen Nagelpilz handeln könnte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Künstlicher Krallenschutz
BeitragVerfasst: Do 9. Jan 2020, 12:53 
Offline

Registriert: Mi 29. Okt 2014, 15:04
Beiträge: 796
ROCKY_und_ISI hat geschrieben:
Ich würde die Dermatologie ....

Dermatologin... :oops:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 24 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  

© 2018 Freundeskreis BrunoPet Impressum | Datenschutz | Sitemap Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de